Top of page

1. Preis für Daniel Kalinke

1. Preis für Daniel Kalinke

HfK-Student für innovatives und nachhaltiges Lichtkonzept ausgezeichnet / Neues Leben für Elektroschrott und ausrangierte Computer als Leuchtsystem

Daniel Kalinke, Masterstudent im Masterstudio „Material und Technologie“ des Studiengangs Integriertes Design der HfK Bremen, ist beim Wettbewerb „Litter to Light“ mit dem 1.Preis ausgezeichnet worden. Kalinke erhielt die mit 1.750 € dotierte Auszeichnung für sein Leuchtsystem „Neonon“, bei dem er ausrangierten Elektroschrott und defekte Computer für ein zweites Produktleben als Lichtquelle „upcyclt“. Zudem erhielt Kalinke auch den Wettbewerbssonderpreis „Modularität“, dotiert mit einem Preisgeld von 300,00 €.

„Neonon“ war von Kalinke im Sommersemester im Rahmen der von HfK-Dozentin Bettina Cattler-Pelz betreuten AG „Upcycling“ der HfK entwickelt worden. Kalinke nutzt dabei LCD-Displays aus defekten Computern, die in der Regel noch voll funktionstüchtig sind, wenn Computer ausgetauscht und entsorgt werden. Aufgehängt an Foldeback–Klammern, wie sie in Büros eingesetzt werden, entstehen die Leuchten aus Lichtleiterplatten, homogenisierenden Diffusorfolien und Kaltkathodenröhren mit Reflektor. Mit „Neonon“ erzeugen sie eine gleichmäßig hell ausgeleuchtete Fläche, die in alle Richtungen abstrahlt. Der niedrige Energieverbrauch verändert sich unwesentlich mit der Option der Gestensteuerung oder Varianten, die mit LED Technik ausgestattet werden.

Der Wettbewerb „Litter to Light“ wird von der Messe Berlin gemeinsam mit der Fachzeitschrift „Licht“ ausgerichtet und wurde im Rahmen der diesjährigen Hauptstadtmesse für Elektrotechnik, Elektronik und Licht „belektro“ durchgeführt. Er richtete sich an Studierende und Nachwuchsgestalter der Fachrichtungen Lighting -, Industrie-, Produktdesign, Lichttechnik, Architektur und Innenarchitektur. Schwerpunkt des diesjährigen Wettbewerbs waren nachhaltige, umweltfreundliche Beleuchtungskonzepte durch „Upcycling“ und Wiederverwendung von Abfallprodukten.

Daniel Kalinke studierte an der HfK Bremen bereits in den Studiengängen Digitale Medien und Integriertes Design und absolvierte 2014 sein Examen als Bachelor of Arts. Seit 2014 studiert er im Masterstudio Material und Technologie im Studiengang Integriertes Design der HfK.