Top of page

Erasmus+

EU flag-Erasmus+_vect_POS_neu11.jpg

Das EU-Programm Erasmus+ (2014 – 2020) ist mit einem Budget von 14,7 Mrd. Euro für die nächsten sieben Jahre ausgestattet und ist zum 1. Januar 2014 an den Start gegangen. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) wird für den Hochschulbereich von Erasmus+ die Aufgaben einer Nationalen Agentur im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Deutschland wahrnehmen.

Erasmus+ führt im Hochschulbereich die bekannten Förderkomponenten der jetzt auslaufenden Programmgeneration fort und bietet eine Reihe von neuen Maßnahmen in den Bereichen Mobilität und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die für die weitere Internationalisierung der Hochschulen strategisch genutzt werden können.

Das Programm enthält drei Leitaktionen:
Leitaktion 1 – Lernmobilität von Einzelpersonen
Leitaktion 2 – Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch von bewährten Verfahren
Leitaktion 3 – Unterstützung politischer Reformen

Erasmus+ Neuerungen ab dem Projektjahr 2014

  • Studierende können in jedem Studienzyklus (Bachelor, Master) mehrfach gefördert werden.
  • Je Studienzyklus können zwölf Monate gefördert werden.
  • In einzügigen Studiengängen (Diplom) können 24 Monate gefördert werden.
  • Praktika können ab zwei Monaten (bislang drei Monate) während und nach Abschluss des Studiums gefördert werden.

Studierende, die ihr gesamtes Masterstudium im europäischen Ausland absolvieren wollen, können dies mit einem zinsgünstigen Bankdarlehen tun.

Allgemeine Informationen zu Erasmus+ finden sich unter:
http://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/index_de.htm
http://www.erasmusplus.de/
Weitere Informationen zum neuen EU-Programm finden sich auch unter https://eu.daad.de/de/

Die Europäische Kommission hat der HfK Bremen die Erasmus Charta für den Hochschulbereich verliehen.
Die Erasmus Erklärung zur Hochschulpolitik ist Bestandteil der Charta.

An der Hochschule für Künste werden folgende Punkte gefördert: Auslandsstudium und Auslandspraktikum für Studierende, Dozentenmobilität und Personalmobilität.

  • Studierendenmobilität Studium (SMS)
  • Studierendenmobilität Praktikum (SMP)
  • Dozentenmobilität (STA)
  • Personalmobilität (STT)

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Weitergehende Information und Beratung zu den Erasmus+ Mobilitätsmaßnahmen erhalten Sie beim
Deutschen Akademischen Austauschdienst
Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit
Kennedyallee 50
53115 Bonn
Tel.: +49(0)228/882-8877
Fax: +49(0)228/882-555
E-Mail:
Homepage: www.eu.daad.de