Top of page

Dritte Förderrunde für studentisches Ensemble

Dritte Förderrunde für studentisches Ensemble

Das Ensemble PRISMA mit Studierenden der HfK Bremen erhält weitere Förderung durch eeemerging

Es ist das erste Mal, dass ein studentisches Ensemble aus Bremen im Programm von eeemerging für ein drittes Jahr Förderung ausgewählt wurde. „PRISMA“ ist seit 2015 Teil des europaweiten Programms und hat es nun in die finale Runde geschafft – als eines von zwei der ursprünglich sechs unterstützten Ensembles.

„Emerging European Ensembles“ bietet jungen Musikerinnen und Musikern für maximal drei Jahre die Chance, eigene Projekte zu realisieren und hilft, sich mit den Anforderungen des Europäischen Musikmarkts erfolgreich auseinanderzusetzen. Jedes Jahr müssen sich die ausgewählten Ensembles erneut einer Jury, aber auch der großen internationalen Konkurrenz stellen.

Das Ensemble PRISMA besteht aus vier Studierenden der HfK Bremen – Anna Franciska Hajdu (Barockvioline), Elisabeth Champollion (Blockflöte/Zink), Dávid Budai (Viola da Gamba) sowie Alon Sariel (Harfe).

Foto: Wolfram Knelangen

17.11.2017