Top of page

Prof. Jean-François Guiton

  1. Department
    1. Kunst und Design
  2. Areas of Expertise / Occupation
    1. Professur für
    2. Installation/ Video/ Performance
    1. T: +49 (0) 421 95 95 12 23
    2. F: +49 (0) 421 95 95 22 23

  Zur Person

Jean-François Guiton (*1953 in Paris) ist ein französischer Medienkünstler. 

Guiton studierte von 1980 bis 1985 an der Kunstakademie Düsseldorf und war Meisterschüler bei Prof. Fritz Schwegler und Prof. Ursula Wevers . Seit 1982 setzt er sich in seiner künstlerischen Arbeit mit dem Medium Video auseinander. Von 1987 bis 1998 lehrte er in den Bereichen Freie Kunst und visuelle Kommunikation an der École supérieure des arts décoratifs (ESAD) in Straßburg.

Seit 1998 hält er die Professur für Medien an der Hochschule für Künste Bremen. 

Weitere Informationen: www.guiton.de

Die Klasse

In der Klasse, auch Atelier für Zeitmedien genannt, werden vor allem künstlerische Arbeiten der Bild/Klangkomposition (Video und Videoinstallationen, interaktive Installationen, Webprojekte, Animation) entwickelt. Weitere Bereiche wie Fotografie, Malerei, Zeichnung sind auch in der Klasse vertreten.

Ein Panorama der Video- und Medienkunst mit zahlreichen Beispiele wird in einem wöchentlichen Kurs angeboten. Dieser Kurs ist für alle Studierende geöffnet (interdisziplinäre Lehrangebote).

Weitere Informationen: www.zeitmedien.de

Lehrkonzept

Das Atelier ist ein Raum des forschenden Experimentierens und Gestaltens in Zeit – ein Netz, in dem sich künstlerische, wissenschaftliche, technische und theoretische Impulse verdichten zu Bildung, Reflexion und Produktion. 

Persönliche Strategien und Vokabularien der Intervention entstehen im Spannungsfeld von Fremdzeit und Eigenzeit, Heterotelie und Autotelie des Mediums: Klang – Bild – Skulptur, Verschränkung von Zeit und Raum, reale und virtuelle Verräumlichung. 

Studienberatung und Einzelgespräch

Nach Vereinbarung, Mittwoch, Donnerstagvormittag, Freitagnachmittag