Top of page

Johannes Krebs

  1. Department
    1. Musik
  2. Areas of Expertise / Occupation
    1. Violoncello

UNTERRICHTSPHILOSOPHIE

Nach Studien in Hannover, Madrid, Köln und Basel (u.a. bei Friedrich-Jürgen Sellheim, Frans Helmerson und Reinhard Latzko) habe ich als Solist, Kammermusiker ( u.a. Atlantisquartett, Hamburger Streichsextett und Trio Abaton ) sowie als Solocellist der Hamburger und Bremer Philharmoniker jahrelang Konzerterfahrungen in ganz Europa und Südamerika sammeln können und bin nun seit 2009 auch als Hochschullehrer an der HfK Bremen tätig. Meisterkurse in Frankreich und England, sowie die Leitung der Cellogruppenproben diverser deutscher Jugend- und Studentenorchester ( HJO Hamburg, LJO Bremen, Junge Deutsche Philharmonie, Junge Norddeutsche Philharmonie ) vervollständigen meine pädagogische Arbeit und sind ein weiterer Ausdruck meiner Leidenschaft zu unterrichten.

Meine bisherigen Erfolge als Lehrer bestärken mich in meinem Unterrichts-konzept, das sich durch strikte Kontinuität und klare Struktur auszeichnet. Dabei ist mir die individuelle, undogmatische und ganzheitliche Förderung aus der Begabung und den physischen und psychischen Voraussetzungen des jeweiligen Schülers heraus wichtig.
Die langfristige und praxisorientierte Vorbereitung auf das Orchesterprobespielrepertoire ist bei mir vom ersten Semester an ein wichtiger Schwerpunkt. Kammermusik, Neue Musik und regelmäßiges Vorspieltraining mit anschließender Analyse vervollständigen mein Unterrichten.

Junge Studenten auf Probespiele und die besonderen künstlerischen und menschlichen Herausforderungen des Orchestermusikerberufs vorzubereiten, oder gemeinsam herauszufinden, ob eine solistische Karriere mit intensiver Wettbewerbsvorbereitung anzustreben ist, betrachte ich als eine komplexe und äußerst reizvolle Aufgabe.

In meiner Klasse an der Hochschule in Bremen ist es selbstverständlich, dass ich immer für die Studenten da bin und sie so viel Unterricht bekommen, wie sie brauchen, besonders wenn Wettbewerbe oder Probespiele anstehen.