Top of page

Raphael Schenkel

  1. Department
    1. Musik
  2. Areas of Expertise / Occupation
    1. Es- Klarinette / Nebeninstrument

Vita

Raphael Schenkel, Klarinette und Bassklarinette wird 1982 in Tübingen geboren. Seinen ersten Klarinetten-Unterricht erhält er im Alter von 7Jahren bei Rudolf Mauz an der Musikschule Tübingen. Ab 1996 ist er Jungstudent an der Musikhochschule Trossingen.
1999 wechselt er dann zu Prof. Manfred Lindner, bei dem er nach dem Abitur 2002 an der Folkwang-Hochschule Essen studiert.
Im Jahre 2005 wird er in die Klasse von Prof. Karl-Heinz Steffens an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin aufgenommen. Ab 2009 bis zu seinem Diplom-Abschluss studiert er in der Klasse von Prof. Wenzel Fuchs und Prof. Ralf Forster.
Schon sehr früh sammelt Raphael Schenkel Orchestererfahrungen, so unter anderem im Bundesjugendorchester, der Jungen Deutschen Philharmonie, der Internationalen Bachakademie und dem Schleswig Holstein Festivalorchester.
In der Spielzeit 2005-06 ist er Akademist im Konzerthausorchester Berlin. 2009 wird er Stipendiat der Akademie der Berliner Philharmoniker.
Als Aushilfe spielt er im Orchester der Deutschen Oper Berlin, im Deutschen Sinfonie Orchester Berlin, im Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks und regelmäßig bei den Berliner Philharmonikern. Er wirkt bei zahlreichen Rundfunk und Fernsehaufnahmen, wie z.B. des SWR, WDR, BR und DLF mit.
Seit 2011 ist Raphael Schenkel Solobassklarinettist bei den Bremer Philharmonikern.
Neben seiner Tätigkeit im Orchester ist er regelmäßig auch als Solist und in diversen Kammermusikformationen aktiv.
Prägend für seine musikalische Arbeit ist seine Klezmer-Jazzband Octopus musicus.

Schwerpunkte Lehre bzw. Lehrkonzept

  • Unterstützung der Studenten bei der Wahl des zum jeweiligen Nebeninstrument passenden Materials (Mundstück, Blätter etc.)
  • Vermittlung von Grundlagen im Spiel der Nebeninstrumente: Entwickeln einer Ton- und Klangvorstellung, Lösung spezifischer technischer Schwierigkeiten
  • Optimierung der Atemtechnik beim Spiel der Nebeninstrumente
  • Erarbeitung von Es-/Bassklarinettenliteratur, von Orchesterstellen (die Studenten lernen hierbei auch das jeweilige Gesamtwerk kennen)
  • Vorbereitung der Studenten auf Probespiele (Probespieltraining, Erlernen mentaler Übungen)
  • Vermittlung positiver Lern- und Übungsmethoden
  • positive Selbstreflexion
  • Besuch von Konzerten der Bremer Philharmoniker