Top of page

Torsten Übelhör

  1. Department
    1. Musik
  2. Areas of Expertise / Occupation
    1. Korrepetition Gesang Alte Musik

Der Cembalist und Organist Torsten Übelhör wurde 1978 im Schwarzwald bei Karlsruhe geboren.

Geprägt von einem kirchenmusikalischen Umfeld, wandte er sich zunächst der Vokalmusik und der Orgel zu. Seine Studien führten ihn nach Lübeck, dann an die HfK Bremen zu Klaus Eichhorn, wo er Historische Orgel und Continuopraxis studierte. Seine Affinität zu allem Vokalen führte zur Gründung von Vokalensembles, Auftritten als Countertenor ebenso wie zu regelmäßiger Gastdozententätigkeit bei Chorleitungskursen.

Eine intensive Beschäftigung mit dem Cembalo folgte bei Marieke Spaans in Trossingen und schließlich mit Ludger Rémy an der HfK Bremen.

Wichtige Impulse gaben ihm Kurse und die Begegnung mit interessanten Musikern wie z.B. Lars Ulrik Mortensen, Hans Jürgen Schnoor oder Skip Sempé.

Als Continuospieler aber auch als Solist gefragt folgten Auftritte bei Festivals wie zB. dem Fränkischen Sommer, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Bachfest Leipzig, der Styriarte Graz oder Rheinvokal (SWR) mit diversen Ensembles wie Armonico Tributo Austria, Vocalensemble Rastatt, der Hofkapelle Schloss Seehaus, dem Stuttgarter Kammerorchester als auch Aufnahmen für den NDR, SWR und Deutschlandradio Kultur. Als Korrepetitor war er zu Gast beim SWR Vokalensemble und beim Kammerchor Stuttgart (Frieder Bernius), den Kursen des Johann-Joseph-Fux-Studios (Austria) und der Akademie für Alte Musik Bremen bei der Sommerakademie des Mozarteums Salzburg.

Seine erste musikalische Assistenz bei szenischen Produktionen war "Alcione" von Marin Marais am Wiener Odeon Therater unter der Leitung von Lorenz Duftschmid in der Regie von Philipp Harnoncourt, weitere folgten für die HfK Bremen (Mozart "Betulia liberata"und Monteverdi "Orfeo") und das Operastudio Nederland (Amsterdam).
Torsten Übelhör ist mit dem Ensemble "il disegno interno" Preisträger beim Deutschen Hochschulwettbewerb 2007, gewann beim Deutschen Musikwettbewerb 2009 ein Stipendium mit seinem Ensemble "Hofkapelle Schloss Seehaus" und wurde in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen.

Er ist Lehrbeauftragter für Korrepetition an der Hochschule für Künste Bremen.