FÊTE DE LA MUSIQUE 2018

Fête de la Musique 2018

Hochschule für Künste Bremen und Institut Français Bremen laden gemeinsam zur Fête de la Musique am 21. Juni 2018 ein

Foto: Mario Pierra

Das Institut Français und die HfK Bremen veranstalten erneut gemeinsam die Fête de la Musique in Bremen. Am Donnerstag, den 21. Juni 2018 sind alle Interessierten zu zahlreichen kostenlosen Konzerten am ganzen Abend eingeladen. Die Hochschule für Künste Bremen nimmt dieses Jahr zum sechsten Mal an dem weltweiten Musikfest teil.

Fête de la Musique
21. Juni 2018
16–17 Uhr: Institut Français, Contrescarpe 19
19–22 Uhr: HfK Bremen, Dechanatstraße
Eintritt frei (Spenden sind willkommen)

Hochschulorchester | Barockorchester | Bremer Schlagzeugensemble | Kammerchor | Ensembles der Alten Musik | ensemble ANM | Bläser Consort Ensembles der Jazzabteilung | Orgel | Gesang Parcours Sonores | Gitarre | Salsa | Elementare Musikpädagogik und vieles andere mehr...
Gäste der Fête de la Musique erleben die ganze musikalische Bandbreite der HfK Bremen: Alte Musik und Jazz, Klassik und Neue Musik, im Chor, im Orchester oder solistisch. Zugleich können sie das historische Gebäude in der Dechanatstraße erkunden, wie der künstlerische Leiter Prof. Olaf Tzschoppe erklärt: „Die kurzweiligen Konzerte laden dazu ein, das ganze Haus zu entdecken – die Musikerinnen und Musiker spielen sowohl in unseren Konzertsälen und Unterrichtsräumen als auch in Treppenhäusern und im elektroakustischen Studio.“

_MG_9542.jpg

Lokales Fest – weltweit gefeiert

Zur Fête de la Musik wird Bremen Teil eines weltweiten musikalischen Ereignisses. 1982 hatte der damalige französische Kulturminister die Idee, am 21. Juni alljährlich einen großen Tag der Musik auszurichten. Was mit ein paar Stromanschlüssen und viel Idealismus als Fest der Pariser Straßenmusik begann, hat sich inzwischen zu einer internationalen Erfolgsgeschichte entwickelt. Heute verbindet die Fête de la Musique Menschen in weit über 300 Städten in aller Welt.

Termine
FÊTE DE LA MUSIQUE 2018

HfK Bremen, Dechanatstr. 13-15 (ab 19 Uhr) und Institut français, Contrescarpe 19 (ab 16 Uhr)

21. Juni 2018, 16:00