Top of page

L'Orfeo

Das Opernprojekt der HFK Bremen "L'Orfeo von Claudio Monteverdi" fand vom 5. bis 10. Juli 2011 im BLG Forum Bremen statt.

Aufführungen:
5., 6., 8., 9. und 10.7.2011
Werkseinführung: jeweils um 18.30 Uhr
Ort: BLG Forum Bremen

Es ist inzwischen eine gute Tradition an der HfK Bremen, die jetzt ihr 10. Jubiläum feiern kann: Einmal im Jahr tun sich junge Sänger, Instrumentalisten, Künstler, Gestalter und Mode-Designer zusammen, um mit vereinten Kräften und mit Unterstützung ihrer Professoren ein großes Opernwerk auf die Bühne zu bringen. Nach dem großem Erfolg von Wolfgang Amadeus Mozarts „La Betulia Liberata“ im letzten Jahr jetzt also Claudio Monteverdis „Favola in Musica“ L’Orfeo. Durch ihren unverwechselbaren Charme, durch die ungewöhnlichen Einfälle für Bühnenbild und Ausstattung aber natürlich auch durch die Qualität von Inszenierung und Interpretation haben die Opernprojekte der HfK längst viele Musik- und Theaterfreunde gewonnen. Und auch diesmal haben sich Studierende und Lehrende wiederum einen außergewöhnlichen Ort für ihr Opernprojekt ausgesucht und werden das Bremer BLG-Forum in der Überseestadt mit seiner archaischen und kraftvollen Industriearchitektur in zwei Welten verwandeln: Ein diesseitiges Reich der Freude, Feste und des Liebesglücks und ein jenseitiges der Toten und Verlorenen.

Es singen Studierende des Fachbereichs Musik, es spielt das Barockorchester der HfK. Studierende des Fachbereichs Kunst und Design entwickeln Kostüme und Bühnenbild. Die musikalische Leitung hat Professor Thomas Albert, vielen Bremerinnen und Bremer auch bestens als Intendant des Musikfestes Bremen bekannt. Die Regie liegt bei Professor Gregor Horres. Professor Kai Lehmann koordiniert die Ausstattung und die Gestaltung des Bühnenbilds.