Top of page

Stipendien der Oldenburger Kunstschule für Silke Grimmelmann und Anastasia Lotikova

Stipendien der Oldenburger Kunstschule für Silke Grimmelmann und Anastasia Lotikova

HfK-Studentinnen überzeugen mit Ideen zum Upcycling / Offene Gestaltungs-Werkstatt im Dezember und Januar

Silke Grimmelmann (Designerin B.A.) und Anastasia Lotikova (Diplom-Designerin), beider derzeit Masterstudentinnen im Masterstudio „Material und Technologie“ des Studiengangs Integriertes Design der HfK Bremen, sind mit Stipendien der Oldenburger Kunstschule ausgezeichnet worden. Die beiden Gestalterinnen überzeugten mit ihren Konzepten zum Thema „Upcycling“, das in diesem Jahr der Schwerpunkt des Stipendiums war. Die Stipendium sind mit je 1.100 € dotiert.

Rohstoff für Silke Grimmelmann sind Plastikabfälle aus dem Haushalt, Anastasia Lotikova verwandelt Schuhe, Taschen und Jacken aus Leder in Accessoires und Bekleidung. Während ihres Masterstudiums haben beide im Rahmen des Schwerpunktthemas Ecodesign des HfK-Masterstudios Material und Technologie modellhafte Ansätze zum Upcycling von Materialien des Alltags entwickelt.

In einer offenen Werkstatt zeigen die beiden Designerinnen am 13. Dezember 2014, 13 bis 20 Uhr in der Oldenburger Kunsthochschule, Weskampstr. 7, 26121 Oldenburg, wie die gestalterische Arbeit mit Abfallmaterialen aussehen kann.
Die offene Werkstatt der Oldenburger Kunstschule wird im Januar 2015 mit dem Schwerpunkt „Leder“ mit Anastasia Lotikova – ebenfalls jeweils samstags- fortgeführt.

Ein Video zum Upcycling von Plastikabfall von Silke Grimmelmann finden Sie hier
Designprodukte aus Kunststoffmüll von Silke Grimmelmann