Top of page

18. Maritim Musikpreis 2017

18. Maritim Musikpreis 2017

HfK-Studentin gewinnt 3. Preis in Timmendorfer Strand

Beim diesjährigen Maritim Musikpreis, ausgerichtet vom Maritim-Hotel Timmendorfer Strand, hat HfK-Gesangsstudentin Shuang Zhang den dritten Platz belegt. Der Preis ist dotiert mit 2500 Euro von der Walter und Charlotte Hamel Stiftung Hannover.

Shuang Zhang studiert seit 2016 Künstlerische Ausbildung Gesang bei Prof. Maria Kowollik an der Hochschule für Künste Bremen. Zunächst studierte sie drei Jahre an der Universität der Stadt Chongqing im Westen Chinas und wurde dabei nach jedem Semester als beste Studentin ausgezeichnet. Nach dem Bachelor (2011) machte sie ihren Master in Musikwissenschaft (2014). Anschließend lernte sie Deutsch und bereitete sich auf das weitere Studium in Bremen vor. In Singapur gewann Shuang Zhang 2011 mit ihrer Opernklasse den 1. Preis bei einem Hochschulwettbewerb.

Norddeutsche Musikhochschulen im Wettbewerb

Der Wettbewerb um den Maritim Musikpreis ist seit 2000 Abschluss und Höhepunkt der alljährlichen Maritim Musikwoche. Für das Programm verantwortlich sind als Künstlerische Leiter der Ehrenpräsident der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Prof. Dr. Hermann Rauhe, und Pastor i.R. Wolf Dietmar Szepan (Senioren-Akademie Lübecker Bucht e.V.). In zahlreichen Konzerten und Referaten ging es bei dem kleinen winterlichen Festival im vorweihnachtlichen Ambiente diesmal um das Thema „Musik! Weltumspannend als internationale Sprache“.

Kooperationspartner des Maritim Musikpreis sind die Hochschule für Musik und Theater Hamburg, die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, die Musikhochschule Lübeck, die Hochschule für Künste Bremen, die Hochschule für Musik und Theater Rostock sowie die Senioren-Akademie Lübecker Bucht e.V.

18. Dezember 2017

Bild: v.l.n.r. Rainer Wulff (Juryvorsitz), Shuang Zhang (3. Preis), Irina Bogdanova (1. Preis), Yinghao Liu (2. Preis), Foto: Krause

Maritim Musikpreis 2017.JPG