Die andere Sicht – Fotografien aus Südwestfalen

Die andere Sicht – Fotografien aus Südwestfalen

Ausstellung im Osthaus Museum Hagen zeigt Arbeiten von Prof. Peter Bialobrzeski und Studierenden

Zehn Studierende der Hochschule für Künste Bremen waren 2016 mit ihrer Kamera in Südwestfalen unterwegs. Ihr Auftrag: Ungewöhnliche Sichtweisen der Region festhalten – mit all ihren Stärken, Schwächen und Brüchen. Die so entstandenen Fotos von Menschen und Orten werden von März bis Mai 2018 im Osthaus Museum Hagen gezeigt. Das Projekt „Die andere Sicht“ haben die Fotografinnen und Fotografen unter der Leitung von HfK-Prof. Peter Bialobrzeski im Rahmen einer Zukunftswerkstatt der Westfalenpost umgesetzt. Konzipiert wurde die Ausstellung von Prof. Andrea Rauschenbusch und Andreas Herzau.

Die andere Sicht
Fotografien aus Südwestfalen
Prof. Peter Bialobrzeski & Studierende
10. März – 27. Mai 2018

Eröffnung: Freitag, 9. März 2018, 17:30 Uhr

„Die andere Sicht“ zeigt ein subjektives und zeitgenössisches Portrait der Region Südwestfalen. In zehn individuellen Positionen entsteht ein Spannungsbogen zwischen Stadt und Land, Tradition und Moderne sowie Jung und Alt. Im Kooperationsprojekt zwischen dem HfK-Masterstudio Kultur und Identität mit der Westfalenpost haben sich Studierende in den Städten Arnsberg, Hagen, Olpe und Siegen mit dem Thema Strukturwandel fotografisch auseinandergesetzt.

Folgende Studierende und Alumni sind an der Ausstellung beteiligt: Laura Achenbach, Yoshiko Jentczak, Sabine Lewandowski, Ricardo Nunes, Stefanie Preuin, Christina Rabe, Christina Stohn, Marvin Systermans, Avani Tanya, Aleksandra Weber.

Foto: Marvin Systermans

Termine
Die andere Sicht – Fotografien aus Südwestfalen

Osthaus-Museum Hagen

10. März 2018