Top of page

Film-Projektstipendien für Studierende der HfK Bremen

Film-Projektstipendien für Studierende der HfK Bremen

Nordmedia und das Filmbüro Bremen fördern künstlerische und Nachwuchsfilme

Bereits zum dritten Mal werden mit dem Filmstart-Projektstipendium junge Filmschaffende aus Bremen und umzu gefördert. In diesem Jahr werden neun Projekte unterstützt, darunter zwei von Studierenden der HfK Bremen:

Nevena Savić erhält 7000 € für ihren Kurzfilm „Ničiji Dom“ über einen einsam lebenden Mann in Bosnien. Der Film überzeugte die Jury durch die Kombination von Realfilm mit animierten Szenen.

Für die Produktion seines Dokumentarfilms „Heimatlos“ wird Hassan Sheidaei mit 2500 € gefördert. „Der Stoff überzeugt mit seiner ungewöhnlichen Thematik und dem Ansatz, etwas profanes – die Toilette – als Symbol für die Schwierigkeiten der Integration zu nutzen,“ heißt es in der Begründung der Jury.

Sieben Filme der insgesamt neun geförderten Projekte werden erst im Laufe der kommenden Monate entstehen. Sie sollen beim Filmfest Bremen vorgestellt werden. Mit dem Filmstart-Projektstipendium unterstützen nordmedia und das Filmbüro Bremen bevorzugt künstlerische Projekte des lokalen und regionalen Filmnachwuchses, die innerhalb eines Jahres umgesetzt werden können.

Weitere Infos zu allen ausgewählten Projekten sind auf der Seite des Filmbüros Bremen zu finden.

Die Jury von Filmstart Bremen:
Edzard Wagenaar (Leitung Sektion Kurzfilm Internationales Filmfest Emden),
Roxana Richters (Produzentin Wechselstube Film, Berlin),
Bartosz Werner (Regisseur und Dramaturg, Berlin)

Grafik: Filmbüro Bremen

24.5.2017