Top of page

HfK-Studentin erfolgreich bei internationalem Cello-Wettbewerb

HfK-Studentin erfolgreich bei internationalem Cello-Wettbewerb

Joke Flecijn belegt den ersten Platz beim Concours de Violoncelle de Woluwe-Saint-Pierre 2017 in Brüssel

Die Cello-Studentin Joke Flecijn wurde mit dem ersten Platz („Prix Edmond Baert“) beim Cello-Wettbewerb der Musikakademie Woluwe-Saint-Pierre ausgezeichnet. Sie nahm Teil in der Wettbewerbskategorie D für Studierende von 19 bis 26 Jahre, die noch keinen Master-Abschluss erlangt haben. In den Finalrunden setzte sie sich gegen neun weitere Teilnehmende durch.

Die 24-Jährige studiert an der HfK Bremen Violoncello bei Johannes Krebs und war dieses Jahr Akademistin bei den Bremer Philharmonikern.

Der Wettbewerb wurde erstmals im Jahr 2002 ausgerufen und versteht sich als Hommage an den belgischen Cellisten und Pädagogen Edmont Baert. Die jährliche Veranstaltung der Musikakademie von Woluwe-Saint-Pierre ist international für Studierende ausgeschrieben.

Jurymitglieder:

Caroline Descamps, Direktorin der Académie de Musique de Woluwe-Saint-Pierre
Judith Ermert, Professorin am Conservatoire Royal de Musique de Gand
Edmond Baert, Honorarprofessor am Conservatoire Royal de Musique de Bruxelles
Pierre Brunello, Professor am Conservatoire Royal de Musique de Bruxelles
Didier Poskin, Professor am Conservatoire Royal de Musique de Bruxelles
Jacques Vanherenthals, Honorardirektor der Académie de Musique de Forest und Orchesterleitung

Foto: Stephan Knauer

15. Juni 2017