Top of page

Pianist Artem Yasynskyy erfolgreich bei internationalem Wettbewerb

Pianist Artem Yasynskyy erfolgreich bei internationalem Wettbewerb

HfK-Student erringt den dritten Preis bei Klavierwettbewerb in Tromsø, Norwegen

Beim internationalen Klavierwettbewerb „Top of the World“ in Norwegen wurde Artem Yasynskyy mit dem dritten Preis ausgezeichnet. Der Klavierstudent an der HfK Bremen erhält mit der Auszeichnung 10.000 Euro Preisgeld sowie eine Konzerteinladung nach Tromsø. Insgesamt bewarben sich 184 Pianistinnen und Pianisten aus aller Welt um die Teilnahme an dem Wettbewerb, der weltweit zu den wichtigsten seiner Art zählt.

In einem Screening durch eine internationale Jury wurden 21 international erfolgreiche junge Pianistinnen und Pianisten ausgesucht und zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen. Artem Yasynskyy überzeugte die Jury in seinem Rezital unter anderem mit der Achten Klaviersonate von Sergej Prokofjew. Im Finale spielte er mit dem Karelian Philharmonic Orchestra unter Anatoly Rybalko das Klavierkonzert Nr. 1 von Peter Tschaikowsky.

Der Wettbewerbsbeitrag von Artem Yasynskyy ist unter diesem Link als Videoaufzeichnung zu sehen.

Artem Yasynskyy studierte seit 2010 ein Aufbaustudium und ein Masterstudium bei Professor Patrick O’Byrne an der Hochschule für Künste in Bremen, die er beide mit Auszeichnung abschloss. Zurzeit hält er einen Lehrauftrag an der HfK Bremen und belegt das Konzertexamen unter der Leitung von Prof. O'Byrne.

Yasynskyy spielte auf renommierten Festivals und nahm mit Erfolg an zahlreichen bedeutenden internationalen Wettbewerben teil. Zuletzt wurde er 2016 bei der Manhattan Music Competition mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Seine erste CD mit Werken des polnischen Komponisten Jozef Hofman beim Naxos Grand Piano Label fand bei der Kritik große Anerkennung. Seine zweite CD mit Sonaten von Domenico Scarlatti wird Anfang 2018 beim selben Label erscheinen.

Foto: Sendai International Music Competition

26. Juni 2017