Top of page

Studentische Initiative wird gefördert

Studentische Initiative wird gefördert

Sparkasse Bremen unterstützt das Projekt „Meet Your Neighbours“ von HfK-Studierenden für Geflüchtete

Die studentische Initiative „Meet Your Neighbours“ an der HfK Bremen erhält ein Sponsoring von der Sparkasse Bremen. Das Finanzinstitut unterstützt mit 1000 Euro die Projektarbeit der Initiative: Kulturelles und künstlerisches Engagement gemeinsam mit Geflüchteten in Bremen.

Meet Your Neighbours entstand 2015, als HfK-Studierende verschiedene Projekte entwickelten, um mit den Geflüchteten in der Überseestadt nachbarschaftliche Treffen zu organisieren – als freiwilliges Engagement neben dem Studium. Seitdem hat die Initiative zahlreiche Musik- und Filmabende, Workshops sowie Projekte mit künstlerischem und gestalterischem Ansatz für und mit Geflüchteten umgesetzt. Betreut wird die studentische Arbeitsgemeinschaft von Prof. Beat Brogle und Ulrike Isenberg.

Die zentrale Idee ist, in einem informellen Netzwerk einen kulturellen Austausch zwischen Studierenden, engagierten Gruppen in Bremen und den „neuen Nachbarn“ zu ermöglichen – der Name „Meet Your Neighbours“ kommt nicht zuletzt daher, dass mehrere Flüchtlingsunterkünfte in der Überseestadt und somit in der Nachbarschaft des Standorts Speicher XI der Hochschule für Künste Bremen liegen.

Vom gemeinsamen Musizieren bis zur Wandgestaltung

Für die ersten Aktionen in der Anfangszeit von Meet Your Neighbours wurden Geflüchtete in die Räume der Hochschule für Künste eingeladen und gestalteten gemeinsam mit den Studierenden Kennenlernabende mit kulturellem Programm. Mittlerweile hat die Initiative das Konzept weiterentwickelt und der Schwerpunkt liegt auf künstlerischen Projekten.

Meet Your Neighbours war häufig zu Gast in verschiedenen Bremer Unterkünften. 2017 waren die Studierenden beispielsweise wöchentlich im „Porthotel“ und haben Mal-Nachmittage für die dort lebenden Kinder betreut. In der Unterkunft Oslebshausen und im Übergangswohnheim Walle haben die Bewohnerinnen und Bewohner Wände ihrer Gemeinschaftsräume zusammen mit den Studierenden neu gestaltet.

Die einzelnen Projekte der Initiative wurden von verschiedenen Institutionen gefördert, wie der swb, der Senatorin für Soziales und aktuell der Sparkasse Bremen.

Weitere Informationen zu Meet Your Neighbours sind auf der Webseite „Welcome to Bremen“ sowie auf der Facebook-Seite der Initiative zu finden.

Interessierte Studierende, Bürgerinnen und Bürger, die sich ebenfalls in der Gruppe engagieren möchten, können sich per wenden.

Die Sparkasse Bremen fördert kulturelle Initiativen und soziale Einrichtungen in den Bereichen Kunst und Kultur, Wissenschaft und Bildung, Soziales, Umwelt, Sport und den Erhalt des historischen Erbes in Bremen.

Foto: Lilja Marie Waehneldt
4. Mai 2018

Sparkasse_Finanzdienstleistung.png