Top of page

Auszeichnung für Design-Kicker

Auszeichnung für Design-Kicker

HfK-Absolventen Wiebke Benkel-Harmjanz und David Oldenburg erhalten Förderpreis der Münchener Dr.-Rolf-Linnenkamp-Stiftung.

Die Bremer Designer und Absolventen der Hochschule für Künste Bremen, Wiebke Benkel-Harmjanz und David Oldenburg, sind in München mit dem Förderpreis der Dr.-Rolf-Linnenkamp-Stiftung 2012 ausgezeichnet worden. Die beiden Diplom-Designer erhielten den mit insgesamt 5000 € dotierten Preis für ihre Neugestaltung des klassischen Tischfußballspiels. Entstanden ist ihr preisgekrönter „Formholz-Kicker“ im Studiengang Integriertes Design der HfK unter der Leitung von HfK-Professor Oliver Niewiadomski.

Hauptbestandteil des neuen Designkonzepts ist der mit Hilfe mathematischer Gesetzmäßigkeiten entwickelte Korpus, der vollständig aus einem Stück Formholz hergestellt wurde. Unter Einsatz moderner Technologien entstand eine Arbeit, die den funktionalen Anforderungen in modern gestalteter Form nachkommt. Prägend für das Erscheinungsbild sind die mathematischen Zwangsbedingungen abwickelbarer Flächen, die die Form zu sichtbar angewandter Geometrie werden lassen. Reduktion, Modifikation und Mehrzweck geben dem Kicker ein neues Gesicht.

Die nach dem Münchner Kunsthistoriker und langjährigen Chefredakteur und Mitherausgeber von „Kindlers Malerei-Lexikon“ benannte Dr.-Rolf-Linnenkamp-Stiftung fördert insbesondere Projekte junger Forscher und Künstler.