Top of page

Förderpreis Alte Musik für Bremer Boreas-Quartett

HfK-Absolventinnen gewinnen den 1. Preis sowie den Publikumspreis beim TAMIS-Festival der Alten Musik des Saarländischen Rundfunks.

Das Bremer Blockflöten-Ensemble „Boreas-Quartett“ mit den HfK-Absolventinnen Julia Fritz, Luise Manske, Jin-Ju Baek und Elisabeth Champollion ist beim diesjährigen TAMIS-Festival des Saarländischen Rundfunks und der Fritz Neumeyer Akademie mit dem ersten Preis sowie mit dem Publikumspreis ausgezeichnet worden. Die vier Musikerinnen, die sich beim Studium an der Hochschule für Künste Bremen bei Professor Han Tol kennengelernt haben, erhalten neben einem Geldpreis in Höhe von 1500 € auch eine Einladung zu einer Produktion beim Saarländischen Rundfunk sowie zu einem Konzert in der Reihe "Musica da camera" der Fritz Neumeyer Akademie.

Der Förderpreis Alte Musik wird seit 2005 im Rahmen des Festivals TAMIS, der Tage Alter Musik im Saarland, verliehen. Die Fritz Neumeyer Akademie und der Saarländische Rundfunk unterstützen mit dem Preis junge Ensembles, die herausragende Leistungen auf dem Gebiet der historischen Aufführungspraxis zeigen. In diesem Jahr richtete sich die Ausschreibung an junge Renaissance-Consorts.

Das Finale des Förderpreises Alte Musik wurde vom Saarländischen Rundfunk aufgezeichnet und am nächsten Mittwoch, dem 21. März, um 20.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio gesendet.