Top of page

Master of Arts Integriertes Design

Masterstudiengang  (4 Semester)

Der stete Wandel in den gesellschaftlichen, kulturellen, sozialen, technologischen und ästhetischen Kontexten wirkt sich mehr denn je auf das Design aus; die Grenzen der traditionellen Fachdisziplinen werden zunehmend überwunden. Das Masterstudium Integriertes Design begreift die gestalterische Forschung und Praxis als integriertes Denken und Handeln in fachübergreifenden Zusammenhängen. Das Master-Programm zielt auf ein kreatives und interdisziplinäres Arbeiten, das sich methodisch offen in allen Medien der Gestaltung ausdrücken kann.

Lehrprogramm

Als konsekutive Weiterführung des BA-Studiums bietet der Master-Studiengang Integriertes Design an der HfK bei verbindlichem Studienverlauf differenzierte Schwerpunktprogramme für die persönliche Entwicklung von Spitzenkompetenzen. Bereits erworbene Kenntnisse werden entsprechend den individuellen Interessen des Studierenden durch Erforschung, Hinterfragung und Realisierung konzeptioneller, experimenteller, erfinderischer oder gestalterischer Prozesse vertieft.
Die Arbeit im Team und in Einzelprojekten befähigt die Absolventinnen und Absolventen, ihre Kompetenzen in professionellen Zusammenhängen umzusetzen und eine führende Rolle in Innovations- und Gestaltungsprozessen einzunehmen.

Die besondere Arbeitsform des Masterstudiums in so genannten Studios erzeugt eine enge Zusammenarbeit zwischen Studierenden und Professoren. Die Studios bilden thematisch fokussierte, fachlich jedoch interdisziplinäre Teams zur ergebnis- und medienoffenen Bearbeitung von kreativen Projekten.

Geleitet von zwei oder mehreren Professorinnen und Professoren formuliert jedes Studio einen inhaltlichen Rahmen zu aktuellen Problemstellungen, auf das sich die Studierenden mit eigenen Fragestellungen bewerben können. Über die sehr persönliche Begleitung und Betreuung innerhalb des Master-Studios stehen den Studierenden alle weiteren Lehrgebiete aus Theorie und Praxis sowie die spezialisierten Werkstätten der HfK offen.
Die Lehrangebote zu Theorie und Geschichte, Technologien und Medien sowie zur Professionalisierung finden sowohl übergreifend für alle als auch im spezifischen Bezug zu den Studios statt. Das zweijährige Studienprogramm schließt mit dem Titel Master of Arts ab.

Master-Studios

Kultur und Identität
Bild und Text als kulturelle Praxis

Leitung: Prof. Peter Bialobrzeski, Prof. Andrea Rauschenbusch

Der Dialog von Bild und Text bildet in diesem Studio die Grundlage  zur kritischen Untersuchung und Entwicklung ästhetischer Strategien  der Fotografie und visuellen Kommunikation. Die experimentelle  und forschende Grundhaltung des Studios diskutiert und erarbeitet  künstlerische Strategien, ästhetische Qualitäten und visuelle Konzepte, die sich mit Formen der Narration, der Verständigung und des Publizierens beschäftigen – z. B. vom Künstlerbuch bis zur Unternehmenskommunikation.

Durch übergreifende, auch interkulturelle Problemstellungen, erfahren sich die Studierenden in Einzel- wie Teamarbeit als selbst- bestimmte Gestalter und Fotografen, die ihre Fähigkeiten und  Haltungen in sozialen, politischen und ökonomischen Kontexten reflektieren und sich einzubringen wissen. Im Wechselspiel  zwischen ideeller, konzeptueller und praktischer Arbeit sollen  eigenständige Forschungsprojekte/Case Studies entstehen.

http://cultureandidentity.hfk-bremen.de/

Material und Technologie
Innovationsprozesse im Produktdesign

Leitung: Prof. Andreas Kramer, Bettina Pelz

Zentrales Thema des Studios sind Innovationsprozesse im Produktdesign: Die Praxisprojekte konzentrieren sich auf heutige Werkstoff- und Technologie-Innovationen und deren Nutzungsmöglichkeiten für innovative Produkte. Wir zielen ebenso auf die Entwicklung von neuen Qualitäten wie auf ihre marktfähige Anwendung. Die Projekte werden in Kooperation mit Forschungs- und Entwicklungsinstituten und Unternehmen durchgeführt, das Master-Studio bietet einen Rahmen, sich im konkreten Praxisbezug mit aktuellen Themen der Innovations- und Zukunftsfähigkeit auseinanderzusetzen.

Die Studienstruktur verbindet Forschung, Entwicklung und Gestaltung mit qualitativer Trendforschung, Innovationskommunikation und Designmanagement.Die Studierenden lernen Innovationsprozesse in allen Phasen kennen und setzen diese als eigenständige Impulsgeber in ihren individuellen Designpositionen um.

http://materialundtechnologie.hfk-bremen.de/

 Mensch und Gesellschaft - Mode

Leitung: Prof. Kai Lehmann, Prof. Dorothea Mink, Prof. Ursula Zillig

Die heutige Mode verbindet gesellschaftliche Funktion mit narrativer Fiktion, sie lotet die Identitäten der Geschlechter und Generationen aus und weiß diese immer wieder neu zu interpretieren. An den Schnittstellen von Kunst, Design und Alltag versteht sich das Master-Studio als Trendlabor zwischen den Disziplinen, als Plattform zwischen den Märkten, Medien und Diskursen der Mode: Wir erarbeiten Strategien für den menschlichen Körper und seine Wirkungskontexte – und zielen auf ein unabhängiges, experimentelles Modeverständnis von der Bekleidung bis zum Accessoire. Das Studienprogramm reicht vom experimentellen Entwurf über Schnittgestaltung zur Kollektionsentwicklung, von Spezialisierungsmöglichkeiten in der Männermode zu interdisziplinären Präsentations- und Inszenierungsformen. Die individuelle Profilbildung – vom künstlerischen Experiment zur eigenen Geschäftsidee – wird gezielt gefördert und begleitet.

http://modestudieren.org/

System & Struktur

Interspace, innovative Produktarchitekturen und Prozesse

Leitung: Prof. Detlef Rahe, Prof. Roland Lambrette

Das Studio konzentriert sich auf die Erforschung und Gestaltung komplexer Strukturen und Systeme im Design: Wir entwickeln mehrteilige Artefaktfamilien im Mikro- wie im Makrobereich. Die vertiefte Kenntnis der Syntax und Organisation von Systemen sowie ihrer Beziehungen und Wechselwirkungen zu Nutzern und Anwendern, befähigt die Studierenden, Designprozesse zur Lösung sozialer, technischer, ästhetischer und ökonomischer Probleme kreativ und innovativ zu entwickeln.

Das Studio ist offen für alle klassischen Gebiete der Gestaltung und die neuen hybriden Bereiche zwischen den Disziplinen. Die Studierenden werden auf Führungsaufgaben in der Planung und Durchführung komplexer gestalterischer Projekte vorbereitet und zu kreativer Problemlösung mittels systematischer, wissenschaftlich-gestalterischer, intuitiver und diskursiver Methoden befähigt.

Website Masterstudio System und Struktur:
http://hfk-id-sus.tumblr.com/

Sprache und Kommunikation

From Aleph To Eternity

Leitung: Prof. Samuel Nyholm, Prof. Tania Prill

Im Zuge der technologischen Entwicklung und der Demokratisierung unserer Kommunikationsmittel werden neuartige Sprachsysteme geschaffen. Um diese Systeme mit jenen, die bereits existieren, in Einklang zu bringen, bedarf es eines Verständnisses ihrer grundlegenden Mechanismen, der zur Verfügung stehenden Mittel und in welcher Weise die erhöhte technologische Komplexität sowie das Abstraktionsniveau unsere Wahrnehmung der Welt bestimmen.
Die zunehmende Technologisierung und Globalisierung hat die Wiedereinführung einer auf ikonischen Zeichen basierenden Kommunikation zur Folge. Das Bedürfnis der Verdeutlichung über kulturelle Grenzen hinweg kann nicht lediglich von der Kenntnis einer abstrakten Sprache abhängen, sondern ebenso von gemeinsamen Erfahrungen. Jede Funktion, welche unzweideutige Entscheidungen impliziert, bevorzugt den Einsatz bildhafter Darstellungen, um die symbolische Kommunikation zu bereichern, wenn nicht gar zu ersetzen. Ein weiterer Nebeneffekt der Moderne ist die Art und Weise, wie die technologischen Schnittstellen die Möglichkeiten persönlichen Ausdrucks beeinflussen und bildhafte Darstellungen als ergänzende oder gar primäre Kommunikationsmittel verwendet werden. Dieser Prozess wird die sprachlichen Systeme dahingehend verändern, dass neuartige Kommunikationsformen, neue Bedeutungen und neu definierte Konzepte der Realität erzeugen werden.
Unser Ziel besteht in der Errichtung eines Master Studios für interdisziplinäre Studien der Kommunikation mit dem Schwerpunkt Erforschung und Entwicklung von visuellen Sprachsystemen.

alepheternity.com