Top of page

IN-Touch Programm

IN-Touch Programm

Die Hochschule für Künste Bremen beteiligt sich an dem Programm IN-Touch in Zusammenarbeit mit allen Bremer Hochschulen. Das Programm hat zum Ziel, geflüchteten Menschen, die in ihren Heimatländern studiert haben, die Möglichkeit zu geben, Seminare, Vorlesungen und künstlerische Workshops zu besuchen, um ihre akademischen/künstlerischen Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem aktuellen Stand zu halten, ggf. zu erweitern und darüber hinaus soziale Kontakte zu knüpfen und Deutschkenntnisse zu erlangen – unabhängig von ihrem jeweiligen Aufenthaltsstatus.

Als ersten Schritt bieten wir Ihnen eine Beratung an, um festzustellen, wie Sie Ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und bisherigen schulischen und universitären Leistungen an Bremer Hochschulen einsetzen und erweitern können. Es besteht dann die Möglichkeit einen Gasthörerstatus an einer der Bremer Hochschulen zu erlangen. Die Wahl der Hochschule hängt von Ihren jeweiligen Interessen ab – wir suchen gemeinsam mit Ihnen nach der passenden Perspektive und vermitteln einen Studierenden, der Sie bei organisatorischen Fragen unterstützt. So erhalten Sie zusätzlich die Gelegenheit, soziale Kontakte zu knüpfen.

Teilnahmevoraussetzungen: Mindestens begonnenes Studium, ausreichende Deutsch- oder Englischkenntnisse.

Anmeldezeit für das Wintersemester: 30. September.
Die Veranstaltungen finden von Oktober bis Februar statt.

Weitere Informationen für Geflüchtete mit akademischem Hintergrund sind auch im neu eingerichteten Hochschulbüro „HERE“ im Haus der Wissenschaft erhältlich: www.herebremen.de

Für eine Beratung und Anmeldung kommen Sie bitte in das

International Office
Birgit Harte & Anke Schmidt
Am Speicher XI8
Raum 04.10.020
28217 Bremen

Fon: 0421-9595-1040/1042
Mail: birgit.harte@hfk-bremen.de;

Sprechstunde:
Mi, 10 – 12 Uhr und nach Vereinbarung
Raum 4.10.020 (Speicher XI)

intouch_website_16.jpg
Ansprechpartnerin