Top of page

Master of Music Künstlerische Ausbildung Alte Musik

Master of Music Künstlerische Ausbildung Alte Musik (Gesang/Instrumental)

Studiendauer: 4 Semester
Abschluss: Master of Music
Studienrichtungen: Alte Musik vertiefend Akkordinstrumente
                               Alte Musik vertiefend Melodieinstrumente
                               Alte Musik erweiternd Akkordinstrumente
                               Alte Musik erweiternd Melodieinstrumente

Zulassungsvoraussetzung: Bewerberinnen und Bewerber die über einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (Bachelor of Music oder vergleichbare Abschlüsse) im gleichen oder verwandten Instrument in einem Studiengang Alte Musik verfügen, haben die Zulassungsvoraussetzung für den Master of Music Künstlerische Ausbildung Alte Musik in der Studienrichtung vertiefend. Bewerberinnen und Bewerber die über einen sonstigen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem künstlerischen, künstlerisch-pädagogischen oder kirchenmusikalischen Studiengang (Bachelor of Music oder vergleichbare Abschlüsse) in einem verwandten künstlerischen Hauptfach verfügen, haben die Zulassungsvoraussetzung für den Master of Music Künstlerische Ausbildung Alte Musik in der Studienrichtung erweiternd. Zum Zeitpunkt der Bewerbung genügt ein Nachweis über die Zulassung zum Abschlussverfahren. Bestehen der Aufnahmeprüfung.

Der Masterstudiengang "Alte Musik" richtet sich sowohl an StudienbewerberInnen mit einem abgeschlossenen Grundstudium in Alter Musik als auch an InstrumentalistInnen und SängerInnen, die einen Bachelor- oder Diplomabschluss in der klassischen Ausbildung bzw. auf einem modernen Instrument vorweisen können. Das Curriculum bietet daher in einem speziellen Ergänzungsmodul einen auf die individuellen Eingangsvoraussetzungen jedes Studierenden zugeschnittenen Kanon von Fächern, in denen praktische, theoretische und wissenschaftliche Grundlagen der Alten Musik nachgeholt werden können. Studierende mit einem Grundstudium in Alter Musik können stattdessen individuelle Zusatzqualifikationen erwerben (Ensembleleitung, Improvisation, Editionspraxis etc.).

Einen wesentlichen Schwerpunkt und eine Hinführung zu einem berufsqualifizierenden Profil als Ensemblemusiker und –leiter bildet die intensive Arbeit in den Ensembles der Alten Musik an der Hochschule für Künste wie dem Barockorchester oder dem Vokalensemble und dem studentischen Ensemble „Bremer Barock Consort“, die ergänzend zur Unterrichtspraxis regelmäßig Konzerte in Bremen und über die Grenzen Bremens hinaus geben. Der Übergang von der Ausbildung ins Berufsleben wird auf diese Art gefördert.

Hauptfach

  • Gesang (Alte Musik)

Hauptfächer Akkordinstrumente

  • Basso continuo Cembalo
  • Basso continuo Laute
  • Basso continuo Orgel
  • Basso continuo Historische Harfe
  • Cembalo
  • Hammerklavier
  • Historische Harfe
  • Laute
  • Orgel (Alte Musik)

Hauptfächer Melodieinstrumente

  • Barockfagott
  • Barockoboe
  • Barockposaune
  • Barockviola
  • Barockvioline
  • Barockvioloncello
  • Blockflöte (Alte Musik)
  • Naturtrompete
  • Traversflöte
  • Viola da Gamba
  • Zink (Cornetto)

Seit über 20 Jahren ist Bremen ein international anerkanntes Zentrum für den Unterricht in Alter Musik. Die 1986 gegründete Akademie für Alte Musik Bremen, die als erstes Institut in Deutschland einen vollständigen Studiengang Historisch Informierter Musikpraxis anbot, ist seit 1994 Teil der Hochschule für Künste Bremen. International renommierte SpezialistInnen, die auf europäischen und überseeischen Bühnen aktiv sind, unterrichten den künstlerischen Nachwuchs hier auf höchstem Niveau. Absolventinnen und Absolventen der HfK sind als Solistinnen und Solisten bzw. in spezialisierten Ensembles aktiv.
Innovation und Profilbildung dank bedeutender Künstlerpersönlichkeiten aus der ganzen Welt machen das Studium in Bremen besonders attraktiv. Nähe zu den Lehrenden, die Kombination von herausragendem Hauptfachunterricht mit Kammermusik und größeren Vokal-/Instrumentalformationen geben der HfK einen unverwechselbaren Charakter. Nebenfächer wie Tanz, historischer Tonsatz, Cembalo und musik- wie kulturwissenschaftliche Vorlesungen und Seminare machen aus den Studierenden wissende Musikerinnen Musiker.

Forschung, Lehre und Praxis gehen an der HfK Hand in Hand; eine Publikationsreihe des Forschungsinstituts Akademie für Alte Musik bei der Akademischen Druck- und Verlagsanstalt in Graz (Österreich) bestreitet vor allem aufführungspraktische Themen. Symposien, Projekte und Workshops runden das reichhaltige Angebot für die Studierenden ab.

Weiterführende Links

Master-Studiendokumente

Termine
Beginn des Wintersemesters

01. Oktober 2017

Beginn der Lehrveranstaltungen

09. Oktober 2017

Semesterunterbrechung

22. Dezember 2017 - 05. Januar 2018

Ende der Lehrveranstaltungen

16. Februar 2018

Ende des Wintersemesters

31. März 2018

Beginn des Sommersemesters

01. April 2018

Beginn der Lehrveranstaltungen

09. April 2018

Ende der Lehrveranstaltungen

20. Juli 2018

Ende des Sommersemesters

30. September 2018