Top of page

Konferenz aus Karton

Konferenz aus Karton

Jungen und Mädchen inszenierten die „Konferenz der Tiere“ als Abschlussspektakel des KinderFerienLabors

Das Auditorium der Hochschule für Künste Bremen ist gefüllt mit bunt bemalten Kartons: hier haben 28 Kinder zwei Welten geschaffen – eine der Tiere und eine der Menschen. Letztere ist geprägt von Krieg, Hunger und Armut. Ein Zustand, den die Tiere nicht weiter hinnehmen wollen:

„Es geht um die Kinder“ ist ihr Leitspruch im interdisziplinären Theaterstück, das zum Abschluss des Kinderferienlabors an der Hochschule für Künste inszeniert worden ist. Am 2. August haben es die teilnehmenden Kinder nach der Romanvorlage von Erich Kästner vor begeistertem Publikum aufgeführt.

Kinderferienlabor_2.jpg
Kinderferienlabor_1.jpg

Das nötige Handwerk für die Umsetzung lernten sie in verschiedenen Workshops kennen: Bühnenbild und Kostüm, Druckwerkstatt, Trickfilm und natürlich Theater.

Kinderferienlabor 4.jpg

Der Stoff bietet viele gestalterische Ansätze für das Kinderferienlabor, sagt Betreuerin Jessica Mester: „Es gibt eine graue Welt der Menschen und Maschinen und eine bunte Welt mit den Lebensräumen der Tiere. Bei uns bestehen beide nur aus Pappe, aber mit viel Farbe und der Fantasie der Kinder wird das Bühnenbild zum Leben erweckt.“

Das HfK-Kinderferienlabor wird unterstützt von der swb-Bildungsinitiative, der Otto-Diersch-Stiftung und der Heinz & Ilse Bühnen-Stiftung.

Alle Fotos: Mario Piera

Stand: 3. August 2017