Top of page

In Sicht – Bremer Forschung für eine enkelgerechte Zukunft

In Sicht – Bremer Forschung für eine enkelgerechte Zukunft

HfK Bremen beteiligt sich an Ausstellung im Haus der Wissenschaft zum Thema Nachhaltigkeit

Am 14. November um 17 Uhr eröffnet im Haus der Wissenschaft die Ausstellung „In Sicht – Bremer Forschung für eine enkelgerechte Zukunft“. Darin sind zahlreiche Exponate von Hochschulen und Forschungseinrichtungen des Landes Bremen vertreten, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit befassen. Zudem werden die beiden Gewinnerbeiträge eines ausgelobten Schulwettbewerbs vorgestellt, die das Thema in den Fokus nehmen, um dem Ziel einer lebenswerten und faireren Welt für alle näher zu kommen.

Wie können Menschen heute ein gutes Leben führen, ohne kommenden Generationen die Lebensgrundlagen zu entziehen? Diese Frage beschäftigt die Forschung – aber auch viele Menschen in ihrem täglichen Leben. Denn alles, was wir im Alltag tun, hat Auswirkungen: die Art, wie wir wohnen, uns ernähren, kleiden, fortbewegen oder mit Energie umgehen. Das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung ist es, Ressourcen zu schonen, Wohlstand gerechter zu verteilen und den Klimawandel aufzuhalten. Daran müssen Wissenschaft, Wirtschaft und alle Menschen gemeinsam arbeiten. Die Ausstellung zeigt Beiträge aus Bremer Einrichtungen

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung findet auch die Preisverleihung des Schulwettbewerbs statt.

„In Sicht – Bremer Forschung für eine enkelgerechte Zukunft“ ist bis zum 19. Januar 2019 im Haus der Wissenschaft zu sehen.

Die Begrüßungsworte sprechen:

Prof. Dr. Gerold Wefer
Vorstandsvorsitzender des Hauses der Wissenschaft e.V.

Prof. Dr. Eva Quante-Brandt
Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz