Top of page

Ausschreibungen für Kunst- und Designpreise, Wettbewerbe und Residencies

Filmemacherinnen gesucht

Ab sofort

Du bist Filmemacherin und interessiert an Bremen und was Bremerinnen Tolles geschaffen haben? Dann bewirb Dich auf die Entwicklung von Videoexponaten für unsere Ausstellung „Reveal – Bremerinnen im Feld von Architektur (Arbeitstitel)“ im Wilhelm-Wagenfeld-Haus (geplant ist die Ausstellungseröffnung im Frühjahr 2022).

Worum geht es in der Ausstellung? Wir haben 25 Bremerinnen befragt, die Architektur (Innenarchitektur, Stadtplanung oder Landschaftsplanung) studier(t)en und möchten der breiten Öffentlichkeit zeigen, welche Impulse diese Frauen mit ihrem Tun und Handeln hinterlassen, mit welchen Widrigkeiten sie umgehen mussten und was wir von diesen Lebenswegen lernen können.

Thema in der Ausstellung wird auch das Frauenstadthaus sein. Ende 1980 durch Architektinnen gegründet, bietet das Frauenstadthaus heute unternehmerischen Frauen Platz ihre Geschäftsideen erfolgreich umzusetzen. Dies möchten wir gerne in einer Videodokumentation/einem Kurzfilm in der Ausstellung zeigen.

Deine Aufgabe? Du bist für die filmische Umsetzung der Videodokumentation über das Frauenstadthaus verantwortlich. Diese Umsetzung soll im Februar bis März 2021 stattfinden.

Bei Interesse, wie auch für weitere Informationen zum Thema, melde dich bitte bei:
Insa Meyer (Kuratorin) oder 0176 551 077 64
Christian von Wissel (wissenschaftliche Leitung bzb)

CALL FOR SUBMISSIONS: CoronaSpuren – Open Air Ausstellung

Ab sofort

Offene Ausschreibung für 200 Banner, die für eine Open Air Ausstellung in Bremen gedruckt werden sollen.
Diese sollen im gesamten Stadtraum Bremens an verschiedenen
Baustellenzäunen angebracht werden. Für weitere Präsentationsflächen
sind eure Ideen gerne willkommen.

Weitere Informationen: ausspann-bremen.de/2020/12/16/corona-spuren/

Gedruckt wird nach der Reihenfolge der Einsendungen. Schickt diese bitte an:

Für Alumni/ae: Novemberhilfe für Soloselbstständige

Ab sofort

Anträge zur Novemberhilfe können ab sofort über die bundeseinheitliche IT-Plattform der Überbrückungshilfe gestellt werden (antragslogin.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/uservalidation/). Der Antrag muss elektronisch durch einen Steuerberatenden, Wirtschaftsprüfenden, vereidigten Buchprüfenden, Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin gestellt werden (sogenannte prüfende Dritte).
 
Soloselbständige sind bis zu einem Förderhöchstsatz von 5.000 Euro unter besonderen Identifizierungspflichten direkt antragsberechtigt (direktantrag.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/), sofern sie bisher noch keinen Antrag auf Überbrückungshilfe gestellt haben.
Als Voraussetzung hierfür benötigen sie ein ELSTER-Zertifikat. Informationen zur Erstellung eines Benutzerkontos für ELSTER und zur Zertifikatsdatei finden Sie auf dem ELSTER-Portal.
 
Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Redaktion/DE/Artikel/novemberhilfe.html

Die Novemberhilfe wird in den Dezember auf Basis der Novemberhilfe verlängert und das Regelwerk der Überbrückungshilfe III entsprechend angepasst.

Für Alumni/ae: Stipendium der Kulturkirche St. Stephani

Einreichungsfrist: 04. Januar 2021

Die Bremische Evangelische Kirche vergibt im kommenden Jahr zum 11. Mal ein zehnmonatiges Arbeitsstipendium an Bildende Künstlerinnen und Künstler aus Bremen und dem direkten Umland. Professionell arbeitende qualifizierte Künstlerinnen und Künstler erhalten die Möglichkeit, sich im Rahmen dieses Stipendiums mit ihren künstlerischen Mitteln mit dem Verhältnis von Kunst und Religion auseinanderzusetzen, z.B.
   •       mit aktuellen gesellschaftlichen Themen oder
   •       mit der Historie und dem sozialen Leben einer Kirchengemeinde oder
   •       mit der Kirche als architektonischem Raum oder
   •       mit der Kirche als spirituellem Raum.

Das Stipendium ist mit insgesamt 14.000.- Euro dotiert. Es besteht aus einer monatlichen Zuwendung von 1000.- Euro sowie einem einmaligen Betrag für die Dokumentation in Höhe bis zu 4.000.- Euro. Das Stipendium beginnt jeweils am 1. April und endet am 31. Januar des Folgejahres.

Im Januar 2021 tagt eine hochkarätig besetzte Jury, um über die eingegangenen Wettbewerbsbeiträge zu entscheiden. Anträge, Vergaberichtlinien und Hinweise zur Antragstellung finden Interessierte unter www.kulturkirche-bremen.de

Work with Blast Theory

Einreichungsfrist: 06. Januar 2021

The Brighton based performance and new media group Blast Theory is looking for freelancers for paid jobs for production support and filmmakers.

More information on the homepage: www.blasttheory.co.uk/news-item/work-with-us-2/

Skip the Line - Mentoring Programm des Alumni/ae Netzwerks der HfK Bremen

Einreichungsfrist: 8. Januar 2021

In Mentoring-Tandems treffen Alumni/ae der HfK Bremen auf Studierende und Absolvent/innen im
Übergang von der Hochschule in unterschiedliche Professionen. Ein gutes
Mentorat lebt vom vertrauensvollen Gespräch, generations-übergreifenden
Austausch und von vielfältigen Diskussionen. Es ist Begegnung und
Beratung mit dem Blick auf mögliche Perspektiven.

Das Programm startet im Januar, der Austausch in den Mentoring-Tandems
findet nach individueller Absprache von Februar bis April 2021 statt.

Bewerbungen als Mentor_in und als Mentee an

Weitere Informationen: mentoring.hfk-bremen.de

Stipendien Museumskuratoren für Fotografie

Einreichungsfrist: 11. Januar 2021

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat 1999 das Stipendienprogramm „Museumskuratoren für Fotografie" ins Leben gerufen. Alle zwei Jahre erhalten drei Stipendiaten eine zweijährige museumsspezifische Ausbildung sowie die Möglichkeit, das museale und wissenschaftliche Umfeld des Bereichs Fotografie kennenzulernen.

Weitere Informationen auf der Homepage: www.krupp-stiftung.de/stipendienprogramm-museumskuratoren-fuer-fotografie

Für Alumni/ae: Auslandsstipendien der Bundesrepublik Deutschland

Einreichungsfrist: 15. Januar 2021

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, die für die Kunstförderung zuständigen Behörden der Länder und die Kulturstiftung der Länder kooperieren seit vielen Jahren erfolgreich bei der jährlichen Vergabe von Auslandstipendien für Künstlerinnen und Künstlern in Rom und Olevano Romano, Venedig und Paris.

Vergeben werden Stipendien für Studienaufenthalte in der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo, der Deutschen Akademie Rom Casa Baldi in Olevano Romano und im Deutschen Studienzentrum Venedig. Die Einrichtungen wie die Stipendien werden von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien finanziert. Herausragende Künstlerinnen und Künstler der Sparten Architektur, Bildende Kunst, Literatur und Musik sollen durch Studienaufenthalte in diesen Institutionen gefördert werden. Darüber hinaus ermöglichen die Länder Künstlerstipendien in den „Bundesateliers“ der Cité Internationale des Arts in Paris.

Start des neuen Online-Bewerbungsportals für Künstlerförderung:
Mit dem Start der neuen Bewerbungsrunde um Stipendien für Auslandsaufenthalte von Bund und Ländern ändert sich das Bewerbungsverfahren. Künstlerinnen und Künstler bewerben sich ab sofort online über die Kulturstiftung der Länder. Damit entfällt auch das bisherige analoge Verfahren, das die Bewerbung über die zuständigen Behörden der 16 Länder vorsah.

Bewerbungsschluss bleibt weiterhin jeweils der 15. Januar für einen Studienaufenthalt im Folgejahr.

Das Bewerbungsportal www.kulturstiftung.de/auslandsstipendien-von-bund-und-laendern/ ist ab sofort freigeschaltet. Betreut wird es von der Kulturstiftung der Länder, die seit vielen Jahren die Bewerbungs- und Auswahlverfahren für Bund und Länder durchführt.

50. Sehsüchte Internationales Studierendenfilmfestival

Einreichungsfrist: 15. Januar 2021

Vom 21. bis zum 25. April 2021 findet die Jubiläumsausgabe des Internationalen Studierendenfilmfestivals Sehsüchte in Potsdam-Babelsberg statt, welches zu den größten Festivals für den Nachwuchsfilm in Europa gehört.

Mit dem Jubiläumsmotto ignite, richten wir unseren Blick optimistisch in die Zukunft und rufen auf, die kreativen Flammen zu entzünden, Debatten zu entfachen und die Filme erstrahlen zu lassen. Unser Festival legt Wert auf ein vielseitiges und innovatives Programm, das sowohl die Themen der internationalen Filmschaffenden als auch die Vielfalt der Medienlandschaft abbildet. Sehsüchte möchte den internationalen Filmnachwuchs fördern und mit der etablierten Branche vernetzen, sowie junges Kino einem breiten Publikum zugänglich machen.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es wahrscheinlich, dass die 50. Ausgabe als Hybridfestival, sowohl online als auch in Präsenz, stattfinden wird. In diesem Fall wird das Festivalprogramm aller Voraussicht nach am Festivalstandort vorgeführt und online für registrierte Nutzer:innen als VoD-Streaming zur Verfügung gestellt.

Wir rufen internationale Nachwuchsfilmemacher:innen dazu auf, ihre Filme für die folgenden WETTBEWERBSKATEGORIEN einzureichen:
•    Spielfilm (ab 50 Min.)
•    Spielfilm kurz (bis zu 50 Min.)
•    Dokumentarfilm (ab 50 Min.)
•    Dokumentarfilm Kurz (bis zu 50 min)
•    Animationsfilm (alle Längen)
•    Future: Kids (Kinderfilme / alle Längen)
•    Future: Teens (Jugendfilme / alle Längen)
•    Fokus Produktion¹ (besondere Produktionsleistung / alle Längen)
•    360° ² (ab 2 Min.)

¹ In der Sektion Fokus Produktion müssen zusätzlich zu der Einreichung Produktionsunterlagen an gesendet werden.
² In der Sektion 360° müssen die Werke über einen Download-Link (WeTransfer, MyAirBridge o.ä.) zusammen mit dem ausgefüllten Formular an gesendet werden.  

EINREICHUNGSPHASE: 16.11.2020 - 15.01.2021
FILMEINREICHUNG ÜBER FESTHOME: festhome.com/festival/sehs-chte

Weiterhin suchen wir im Rahmen der Sektion Schreibsüchte:
•    Deutschsprachige Drehbücher ab einer geplanten Mindestlaufzeit von 50 Minuten für den Preis Bestes Drehbuch.
•    Unverfilmte deutsch- oder englischsprachige Film- oder TV-Stoffkonzepte bis max. 10 DIN A4-Seiten in Exposéform.

Im Rahmen unserer Festivalveranstaltung Schreibsüchte wird ein Pitch!- Wettbewerb stattfinden. Das beste Film- oder TV-Stoffkonzept (Spiel- oder Dokumentarfilm, eine Serie oder ein Format), hat die Chance auf eine Auszeichnung als Bester Pitch.
•    Einreichungen für beide Veranstaltungen, zusammen mit dem das über die Website zur Verfügung stehende Anmeldeformular, bitte an , jeweils mit dem Hinweis „Drehbuch“ bzw. „Pitch“ im Betreff.

Für die Exhibition: Beyond the Frame suchen wir:
•    Innovative Werke und Ausstellungsstücke, die moderne Technologien auf kreative Weise nutzen sowohl online als auch vor Ort. Dazu gehören zum Beispiel Themen wie XR, künstliche Intelligenz, Projection Mapping, audiovisuelle Performances, sensorbasierte Systeme oder webbasierte Projekte. Wir interessieren uns besonders für Digital Media Art und neue Formen des Erzählens.
•    Die Ausstellung wird ein analog-digitaler Hybrid.
•    Mehr Informationen unter https://sehsuechte.de/exhibition.

Gewinner:innen werden von Fachjuries ausgewählt. Für die Gewinnerfilme gibt es hohe Geld- und Sachpreise (eine Ausnahme ist die Auszeichnung für den besten Genrefilm, der vom Publikum ausgewählt wird).

Alle weiteren Informationen sind in unseren Regularien sowie auf sehsuechte.de/call-for-entries/ zu finden.  
Bei Rückfragen stehen wir gerne unter zur Verfügung.  
Wir sind gespannt und freuen uns sehr auf alle Einreichungen!

ein&zwanzig - world's finest design talents 2021

Einreichungsfrist: 22. Januar 2021

"Present yourself in the spirit of Milan!

Du studierst Design oder bist Absolvent*in und deine Ideen gehören auf die große Bühne? Dann bewirb dich mit deiner Arbeit online unter www.ein-und-zwanzig.de.

ein&zwanzig - world's finest design talents ist der internationale Nachwuchswettbewerb des Rat für Formgebung. Als einer von 21 Newcomern profitierst du von einer weitreichenden Sichtbarkeit, von umfassenden Marketingmaßnahmen und unserem internationalen Netzwerk. Ergreife die Gelegenheit, Deine Vision dem Who is Who der Designszene zu zeigen und in unserem internationalen Netzwerk renommierte Designer*innen und Unternehmen kennenzulernen. Present yourself!

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Young Photo Award

Einreichungsfrist: 31. Januar 2021

Das
Wettbewerbsthema SELBSTPORTRAIT soll die eigene Persönlichkeit in den
Fokus stellen. Kreative und künstlerisch anspruchsvolle Arbeiten sind
willkommen.
Der bund professioneller portraitfotografen (bpp) vergibt Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro.

Mehr Informationen und Anmeldung über die Homepage: www.bpp.photography/youngphotoaward

Green Concept & Product Award

Einreichungsfrist: ganzjährig

Der
Green Concept Award zeichnet jedes Jahr neue Konzepte für nachhaltige
Materialien, Produkte und Services aus, die noch nicht auf dem Markt
sind. Seit 2013 zeichnet der Green Product Award nachhaltige, innovative
Produkte & Services aus, die bereits am Markt sind und bietet den
Teilnehmern eine Plattform zur Vernetzung.

Weitere Informationen zum Green Concept Award, für Studierende und junge Absolvent*innen: www.gp-award.com/de/gcaward

Weitere Inforamtionen zum Green Product Award, für Alumni/ae: www.gp-award.com/de/gpaward

Für Alumni/ae: Stipendienprogramm des Senators für Kultur

Einreichungsfrist: 31. Januar 2021

Der Senator für Kultur bietet ein Stipendienprogramm an: Es soll freischaffenden, professionell arbeitenden Künstlerinnen und Künstlern aller Sparten mit Erstwohnsitz im Land Bremen Produktionshilfen in Form von Einzelstipendien gewähren.
Unter anderem muss mit dem Antrag auf ein Stipendium die aussagekräftige schriftliche Darlegung eines künstlerischen Vorhabens eingereicht werden, das Gegenstand der Stipendienförderung sein soll. Der Antrag kann sich auf jede Art künstlerischen Vorhabens in allen Sparten beziehen, z.B. auf die Herstellung künstlerischer Werkproduktion oder Proben zum Zweck der Verbesserung künstlerischer Fertigkeiten oder die Entwicklung und Darstellung neuer kreativer Ansätze in allen künstlerischen Bereichen. Das Vorhaben soll einen Beitrag zu einem lebendigen kulturellen Leben der Stadt darstellen.

Das Antragsverfahren beginnt am 20.11.2020 und endet, wenn alle Mittel vergeben wurden, spätestens jedoch am 31. Januar 2021. Eine Verlängerung dieser Frist kann nicht gewährt werden.

Hier finden Sie das Online-Formular für den Antrag und weitere Informationen: www.kultur.bremen.de/startseite/corona__hinweise_fuer_kulturakteure-17312#Stipendienprogramm

Bitte senden Sie Ihre Anträge und ggf. Ihre Fragen an:
Stipendienförderung beim Senator für Kultur
Altenwallt 15/16, 28195 Bremen
+49 421 115

Young Photo Award

Einreichungsfrist: 31. Januar 2021

Das Wettbewerbsthema SELBSTPORTRAIT soll die eigene Persönlichkeit in den Fokus stellen. Kreative und künstlerisch anspruchsvolle Arbeiten sind willkommen.

Der bund professioneller portraitfotografen (bpp) vergibt Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro

Mehr Informationen und Anmeldung über die Homepage: www.bpp.photography/youngphotoaward

Aufruf an Fotograf*innen: Haarige Geschichten gesucht!

Einreichungsfrist: 31. Januar 2021

Anlässlich der kommenden Ausstellung "Die Picasso-Connection" (ursprünglich ab 21. November 2020) möchte die Kunsthalle Bremen den offenen Umgang mit Körperbehaarung unterstützen und die Hinterfragung von Körper- und Schönheitsnormen anregen. Deshalb ruft das Museum Fotograf*innen dazu auf, Fotos von Körperbehaarung in all ihren Facetten und damit verbundene Erinnerungen oder Erfahrungen bis zum 31. Januar 2021 einzureichen. Eine Auswahl von Fotos und ihren Geschichten wird im Anschluss in der neuen Dauerausstellung "Remix 2020" im Skulpturen-Saal präsentiert. Der Skulpturen-Saal trägt den Titel "Bilder vom Menschen" und zeigt Darstellungen des menschlichen Körpers.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung im Anhang.

Blanc de Chine International Ceramic Art Award 2021

Einreichungsfrist: 02. Februar 2021 – 15. Mai 2021

In 2019 we held the 2nd ICAA competition, featuring 785 pieces of work by 569 artists from 40 countries and regions across-the-world and across-the-board increase from the previous competition. The award-winning works from this second competition were exhibited in the historic Musee Massena in Nice. A formal awards ceremony held at the Opera de Nice won considerable welcome and praise for the ICAA competition.
On August 18, 2020, the ICAA organizing committee held a press conference in Beijing's 798 Art District to officially commence the 3rd ICAA competition under the theme of “Boundless,” in the hope that art can serve as a bond of mutual exchange, care, and love between all humankind.
The year 2020 is poised to go down in the annals of human history as this century's first moment of universal darkness -- a darkness that has touched every single life in every corner of the globe. The pandemic brought a screeching halt to an era of hyper-connectivity between people and things. Let 'Boundless' transcend the historical and contextual gaps in Eastern and Western cultures; let it dissolve tension and divide, dispel panic and fear, and bring us closer, allowing for comprehension and exchange.

The 3rd ICAA will begin accepting submissions from February 20, 2021.

More information about the competition and submission guidelines can be found at en.blancdechineicaa.com.

非常感谢您支持和参与 “中国白”国际陶瓷艺术大奖赛。
2019年我们举办了第二届“中国白”国际陶瓷艺术大奖赛,这次大奖赛共有40个国家和地区569位艺术家参与,征集作品785件,参加人数和范围均比上一届有很大提升。第二届大奖赛我们在法国具有百年历史的尼斯马塞纳博物馆举行了获奖作品展。在尼斯歌剧院举行了隆重的颁奖典礼,受到广泛的欢迎和好评。
2020年8月18日大奖赛组委会在798艺术中心举办了新闻发布会,第三届大奖赛正式启动,并以“无界”为主题,希望艺术能作为推动人类彼此交流、关怀与爱的纽带。
2020年,注定是人类社会发展史中让人难忘的一年,每个个体生命都在世界的各个角落经历着人类社会在本世纪的首个至暗时刻。人际交往、万物互联在疫情的突袭下戛然而止。让“无界”跨越东西文化的历史殊途和语境差异,让“无界”消除隔阂与紧张,治愈惊惧与恐慌,带来更多理解与交流。

第三届大奖赛将于2021年2月20日开放报名,更多关于本届大奖赛更多参赛信息请登陆官网了解:www.blancdechineicaa.com

Förderpreises 2021 in der Sparte Skulptur und Installation

Einreichungsfrist: 05. Februar 2021

Die Kulturstiftung Öffentliche Oldenburg lobt zum 19. Mal ihren Förderpreis aus. Er ist im Jahr 2021 der Sparte Skulptur und Installation gewidmet. Die Ausschreibung läuft bis zum 05. Februar 2021.

Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler im Alter von bis zu 35 Jahren, die im Geschäftsgebiet der Öffentlichen Oldenburg (ehemaliges Land Oldenburg) leben oder hier geboren sind und die sich entweder in einer künstlerischen Ausbildung befinden oder beruflich selbständig künstlerisch tätig sind.  

Weitere Informationen im angehängten PDF und auf der Homepage: kulturstiftung.oevo.de

Ausschreibung eines Kunst-Stipendiums 2021/22: Textilkunst heute

Einreichungsfrist: 22. Februar 2021

Die Landkreis Gifhorn Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, junge zeitgenössische Kunst zu fördern und gleichzeitig dem kulturellen Angebotsspektrum der Region aktuelle Impulse zu geben.

In Kooperation mit dem Landkreis Gifhorn schreibt die Landkreis Gifhorn Stiftung daher ein Stipendium mit Aufenthalt im Künstlerhaus Meinersen aus. Das Stipendium ist auf maximal zwölf Monate angelegt.

Ausschreibung und Anmeldeformulare im Anhang und auf der Homepage: www.kuenstlerhaus-meinersen.com/satzung

PLAYGROUND ART PRIZE 2021

Einreichungsfrist: 21. Februar 2021

Seit 2016 bietet die Ausstellungsreihe PLAYGROUND jungen Künstler*innen die ideale Gelegenheit, ihr Werk einem breiten Publikum zu präsentieren und erste Kontakte in die Kunstwelt zu knüpfen. 2019 wurde der PLAYGROUND ART PRIZE erstmalig durch eine unabhängige Expertenjury vergeben.

Mehr Informationen auf der Homepage: galerie-vonundvon.de/playground/

Stipendien der Stiftung Niedersachsen für Medienkunst 2021 am Edith-Russ-Haus

Einreichungsfrist: 22. Februar 2021

Ermöglicht durch die Stiftung Niedersachsen vergibt das Edith-Russ-Haus für Medienkunst drei Stipendien zur Förderung einer künstlerischen Arbeit im Bereich der Medienkunst (je €12.500).
Das Stipendium der Stiftung Niedersachsen am Edith-Russ-Haus für Medienkunst fördert ein breites Spektrum der Medienkunst, von Videokunst und netzbasierten Projekten bis hin zu Klang- oder audiovisuellen Installationen. Das Stipendium wird für die Produktion eines neuen Projekts im Bereich der Medienkunst vergeben.

The Edith-Russ-Haus for Media Art will award three Grants for Media Art of the Foundation of Lower Saxony (€12,500 each).
The Foundation of Lower Saxony grant at the Edith-Russ-Haus for Media Art supports a wide spectrum of media art, from video art and net-based projects to audio works and audio-visual installations. Each of the three grants will be awarded for the production of a new project in the area of media art.

More information in German and English on the homepage: www.edith-russ-haus.de/stipendien/stipendien/aktuell.html

7. Internationaler Wintercampus in der Künstlerstadt Kalbe 2021

Einreichungsfrist: 22. Februar 2021

OPEN CALL: 7. INTERNATIONALER WINTERCAMPUS vom 01. bis 28. März 2021 in der Künstlerstadt Kalbe

Die Künstlerstadt Kalbe vergibt im Rahmen des 7. Internationalen Wintercampus zwei- bis vierwöchige Stipendien an freischaffende Künstler*innen und Studierende aus den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Musik, Fotografie, Darstellende Künste, Film oder interdisziplinärer Projekte.

Das Stipendium umfasst:
•    kostenlose Unterkunft und Arbeitsräume
•    wöchentliche Atelier-Rundgänge
•    Reisekostenpauschale für Visa-Antragsteller*innen mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands, ggfs. Zuschlag zur Visagebühr
•    Fahrradnutzung vor Ort
•    Persönliche Ansprechperson aus Kalbe

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
•    vollständig ausgefüllter Bewerbungsbogen
•    Lebenslauf
•    ein Portfolio mit max. 10 Belegen der Arbeit (keine Originale!)
•    Kopie der aktuellen Immatrikulationsbescheinigung
•    ein Empfehlungsschreiben eines*r Professor*in (falls noch Studierende*r)

Künstlerstadt Kalbe offers a scholarship during the 7th International Wintercampus. International artists and art students of all directions (fine arts, literature, drama, music, film, photography, media art, performance, interdis¬ciplinary projects) are invited to live and work in Kalbe.

The scholarship includes:
•    housing and ateliers free of charge
•    weekly studio tours
•    travel allowance for scholarship holders living outside of Germany and, if necessary, a visa fee allowance
•    use of bicycle
•    personal contact person from Kalbe

The required application documents include:
•    com¬pleted application form
•    curriculum vitae
•    portfolio with a maximum of 10 work samples (no originals!)
•    copy of the current certificate of enrolment
•    a letter of recommendation from a professor (if still a student)

Creation of Memorials

Einreichungsfrist: 31. März 2021

Wir laden junge Menschen dazu ein, sich darüber Gedanken zu machen, wie sie eine Grabanlage für einen geliebten Verstorben gestalten würden. Wir stellen die Frage: Welche Formen, Symbole, Farben und Materialien würden sie verwenden? Wie möchten junge Leute ihrer Trauer und und ihrer Gefühle Ausdruck verleihen und wie möchten sie sich ihrer Verstorbenen erinnern?

Eingereicht werden können aussagekräftige Zeichnungen, Modelle, Grafiken, Fotos und Skizzen. Aber auch Texte und Comics, die sich mit diesem Thema beschäftigen.

Mehr Informationen finden Sie auf der Website: www.creation-of-memorials.de oder bei Facebook
Bei Fragen, können Sie auch gern direkt Kontakt zu Peter Kretzschmar aufnehmen: 0179 / 2093686.