Top of page

Ausschreibungen für Kunst- und Designpreise, Wettbewerbe und Residencies

Für Alumni/ae: Novemberhilfe für Soloselbstständige

Ab sofort

Anträge zur Novemberhilfe können ab sofort über die bundeseinheitliche IT-Plattform der Überbrückungshilfe gestellt werden (antragslogin.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/uservalidation/). Der Antrag muss elektronisch durch einen Steuerberatenden, Wirtschaftsprüfenden, vereidigten Buchprüfenden, Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin gestellt werden (sogenannte prüfende Dritte).
 
Soloselbständige sind bis zu einem Förderhöchstsatz von 5.000 Euro unter besonderen Identifizierungspflichten direkt antragsberechtigt (direktantrag.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/), sofern sie bisher noch keinen Antrag auf Überbrückungshilfe gestellt haben.
Als Voraussetzung hierfür benötigen sie ein ELSTER-Zertifikat. Informationen zur Erstellung eines Benutzerkontos für ELSTER und zur Zertifikatsdatei finden Sie auf dem ELSTER-Portal.
 
Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Redaktion/DE/Artikel/novemberhilfe.html

Die Novemberhilfe wird in den Dezember auf Basis der Novemberhilfe verlängert und das Regelwerk der Überbrückungshilfe III entsprechend angepasst.

Fraunhofer-Ideenwettbewerb »Designer in Lab 2021«

Einreichungsfrist: 30. November 2020

Das Fraunhofer-Netzwerk »Wissenschaft, Kunst und Design« ruft zum Ideenwettbewerb »Designer in Lab 2021« auf. Designerinnen und Designer aller Fachrichtungen sind angesprochen, in Kooperation mit Fraunhofer-Instituten des Netzwerks Projektideen zum Thema »Design als integrierter Bestandteil anwendungsnaher Forschung und Entwicklung« einzureichen. Dabei kann auf Fraunhofer-Themenangebote zurückgegriffen oder eigene eingebracht werden.

Die Gewinnerprojekte werden mit insgesamt 25 000 Euro unterstützt, Einreichungen sind bis 30. November 2020 möglich. Weiterführende Informationen finden Sie in angehängter Presseinformation.

Green Concept & Product Award

Einreichungsfrist: ganzjährig

Der Green Concept Award zeichnet jedes Jahr neue Konzepte für nachhaltige Materialien, Produkte und Services aus, die noch nicht auf dem Markt sind. Seit 2013 zeichnet der Green Product Award nachhaltige, innovative Produkte & Services aus, die bereits am Markt sind und bietet den Teilnehmern eine Plattform zur Vernetzung.

Weitere Informationen zum Green Concept Award, für Studierende und junge Absolvent*innen: www.gp-award.com/de/gcaward

Weitere Inforamtionen zum Green Product Award, für Alumni/ae: www.gp-award.com/de/gpaward

Preis der NORDWESTKUNST

Einreichungsfrist: 01. Dezember 2020

Im Januar 2021 verleihen die Kunsthalle Wilhelmshaven und der Verein der Kunstfreunde für Wilhelmshaven e. V. wieder den Preis der NORDWESTKUNST.

Alle zwei Jahre werden Künstler*innen aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Westfalen und den grenznahen Niederlanden eingeladen, sich zu bewerben.
Aus den Bewerbungen werden ca. 30 Künstler*innen für den Preis nominiert und zur Ausstellung, die die Bandbreite der aktuellen Kunstproduktion der Nordwestregion spiegelt, in die Kunsthalle Wilhelmshaven eingeladen (ab 24. Januar 2021).

Den Preis der NORDWESTKUNST stiftet der Verein der Kunstfreunde für Wilhelmshaven e. V. Dazu gehören ein Preisgeld, eine Ausstellung des/der Preisträger*in im darauffolgenden Jahr und ein Katalog.

Die Bewerbungsmodalitäten finden sich unter www.kunsthalle-wilhelmshaven.de sowie im Anhang.

Research Fellowship for an artist, curator, writer or thinker

Einreichungsfrist: 06. Dezember 2020

Open call M HKA / Van Abbemuseum

M HKA, Museum of Contemporary Art Antwerp and Van Abbemuseum, Eindhoven, are pleased to announce a Research Fellowship for an artist, curator, writer or thinker. The research grant will facilitate a period of research for up to twelve months, leading to manifestations of the research in two projects presented by M HKA and Van Abbemuseum respectively in 2021: Rewinding Internationalism: The 1990s and Today (Van Abbemuseum) and Eurasia: A Landscape of Mutability (M HKA). Both exhibitions take place within the context of the four-year programme Our Many Europes, by the museum confederation L’Internationale.

Ambitious research project
We are looking for a speculative, ambitious research project that can speak across and between the frameworks of the two exhibitions. Researchers are welcome - though not required - to look to the archives, collections or local context of M HKA and the Van Abbemuseum as starting points for the research. We are looking for a research project that offers dialogical perspectives to analyse, question and form methodologies for exploring these designated research areas.

Research areas and methodologies
We invite proposals that address the following research areas and methodologies:
•    Critical engagement with the constructs of internationalism, transnationalism, globalisation and Eurasia.
•    A focus on microhistories, rather than master narratives that serve to illuminate the concepts, histories and visions explored in the research.
•    Projects that consider or use the site of the exhibition to mobilise the research.
•    Speculative thinking / practice in relation to the transhistorical, multipolarity and mutability.
•    Cultural networks of exchange (historical, current or futuristic) that facilitate the exploration of the terms above.

About the grant
Should they wish, researchers will be given open access to the museums’ archives and networks to be negotiated on an individual basis. They are expected to present an internal seminar for museum colleagues at the start of their research (either in person or online). Research proposals should identify and account for potential restrictions to the project caused by COVID-19. We similarly encourage imaginative, critical ways of working from / through distance. The research (as artistic project or curatorial proposal) will form part of the exhibitions Eurasia and Rewinding Internationalism. The grant consists of €10.000 research fee + a maximum of €5.000 production budget. Limited presentation budgets will be discussed separately with M HKA and the Van Abbemusuem

Deadline Proposals should be sent by December 6, 2020.
More information vanabbemuseum.nl/en/programme/programme/open-call-m-hka-van-abbemuseum-research-fellowship/

Förderpreis der Tisa von der Schulenburg Stiftung

Einreichungsfrist: 15. Dezember 2020

Der Tisa von der Schulenburg-Preis wird für Malerei, Bildhauerei und Grafik ausgeschrieben und ist mit 5.000 € dotiert. Mit der Preisverleihung geht eine Ausstellung einher, die eine Auswahl der Kunstwerke des/der Preisträgers/Preisträgerin präsentiert. Preisverleihung und Preisträgerausstellung sind im Frühjahr 2021 in Dorsten vorgesehen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Stiftung unter www.tisa-von-der-schulenburg.de/ und www.tisa-von-der-schulenburg.de/preis-2020/.

Fotowettbewerb Zusammenhalt in Vielfalt – Jüdischer Alltag in Deutschland

Einreichungsfrist: 20. Dezember 2020

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Beauftragte der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus, der Zentralrat der Juden in Deutschland und die Initiative kulturelle Integration loben einen Fotowettbewerb mit dem Titel „Zusammenhalt in Vielfalt – Jüdischer Alltag in Deutschland“ aus.

Zeitraum: 08.10. bis 20.12.2020
Preise: 1. Preis: 5.000 €, 2. Preis: 3.000 €, 3. Preis: 1.000 €
Auswahl durch unabhänige Jury

Näheres zur Bewerbung unter www.kulturelle-integration.de/aktuelles/fotowettbewerb/

Design-Wettbewerb STOFF & STIL

Einreichungsfrist: 31. Dezember 2020

Bei STOFF & STIL suchen wir talentierte NachwuchsdesignerInnen mit unentdecktem Talent. Und möchten diesen eine Plattform geben. Teilnehmen können alle Studenten oder Studentinnen, die an einer anerkannten Design- oder Modeschule eingeschrieben sind und dort mit Textilien arbeiten. Die Gewinner-Entwürfe werden im STOFF & STIL Ideenbuch Frühjahr/Sommer 2022 veröffentlicht. Dieses erscheint in Deutschland, Dänemark, Norwegen, Schweden und Großbritannien und wird online in 13 europäischen Ländern veröffentlicht. In Zusammenarbeit mit unserem Design-Team werden basierend auf den prämierten Entwürfen auch Schnittmuster* entwickelt, die STOFF & STIL Kunden anschließend erwerben können. Wir küren insgesamt zwei Gewinner-Designs, die mit einem Preisgeld von 13.000 € für den ersten
Platz und 6.500 € für den zweiten Platz honoriert werden.

19. Internationalen Grafik-Triennale Frechen

Einreichungsfrist: 31. Dezember 2020

Zugelassen sind professionelle Künstler und Künstlerinnen. Die eingereichten Arbeiten müssen der Druckgrafik zuzuordnen sein, wobei neue grafische Techniken wie Computerdruck ebenso akzeptiert werden wie die traditionellen Drucktechniken Holzschnitt, Linolschnitt, Siebdruck, Radierung etc.. Die jeweilige Technik muss als Mittel inhaltlicher und formaler Ausdruckskraft überzeugen und soll nicht als reine Reproduktionstechnik verstanden werden. Dreidimensionale Arbeiten und Unikate sind – sofern sie dem Bereich der Druckgrafik zuzuordnen sind - ebenfalls zugelassen. Maximalgröße aller Arbeiten: Die Summe von Länge + Breite nicht größer als 250 cm, bei dreidimensionalen Arbeiten die Summe von l+b+h kleiner als 250 cm. Ausschlaggebend für die Auswahl ist die innovative, künstlerische Qualität. Die Werke müssen in den letzten drei Jahren entstanden sein (2018 und später).

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen auf der Homepage kunstverein-frechen.de

Young Photo Award

Einreichungsfrist: 31. Januar 2021

Das Wettbewerbsthema SELBSTPORTRAIT soll die eigene Persönlichkeit in den Fokus stellen. Kreative und künstlerisch anspruchsvolle Arbeiten sind willkommen.
Der bund professioneller portraitfotografen (bpp) vergibt Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro.

Mehr Informationen und Anmeldung über die Homepage: www.bpp.photography/youngphotoaward

Für Alumni/ae: Stipendium der Kulturkirche St. Stephani

Einreichungsfrist: 04. Januar 2021

Die Bremische Evangelische Kirche vergibt im kommenden Jahr zum 11. Mal ein zehnmonatiges Arbeitsstipendium an Bildende Künstlerinnen und Künstler aus Bremen und dem direkten Umland. Professionell arbeitende qualifizierte Künstlerinnen und Künstler erhalten die Möglichkeit, sich im Rahmen dieses Stipendiums mit ihren künstlerischen Mitteln mit dem Verhältnis von Kunst und Religion auseinanderzusetzen, z.B.
   •       mit aktuellen gesellschaftlichen Themen oder
   •       mit der Historie und dem sozialen Leben einer Kirchengemeinde oder
   •       mit der Kirche als architektonischem Raum oder
   •       mit der Kirche als spirituellem Raum.

Das Stipendium ist mit insgesamt 14.000.- Euro dotiert. Es besteht aus einer monatlichen Zuwendung von 1000.- Euro sowie einem einmaligen Betrag für die Dokumentation in Höhe bis zu 4.000.- Euro. Das Stipendium beginnt jeweils am 1. April und endet am 31. Januar des Folgejahres.

Im Januar 2021 tagt eine hochkarätig besetzte Jury, um über die eingegangenen Wettbewerbsbeiträge zu entscheiden. Anträge, Vergaberichtlinien und Hinweise zur Antragstellung finden Interessierte unter www.kulturkirche-bremen.de

Stipendien Museumskuratoren für Fotografie

Einreichungsfrist: 11. Januar 2021

Die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung hat 1999 das Stipendienprogramm „Museumskuratoren für Fotografie" ins Leben gerufen. Alle zwei Jahre erhalten drei Stipendiaten eine zweijährige museumsspezifische Ausbildung sowie die Möglichkeit, das museale und wissenschaftliche Umfeld des Bereichs Fotografie kennenzulernen.

Weitere Informationen auf der Homepage: www.krupp-stiftung.de/stipendienprogramm-museumskuratoren-fuer-fotografie

Für Alumni/ae: Auslandsstipendien der Bundesrepublik Deutschland

Einreichungsfrist: 15. Januar 2021

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, die für die Kunstförderung zuständigen Behörden der Länder und die Kulturstiftung der Länder kooperieren seit vielen Jahren erfolgreich bei der jährlichen Vergabe von Auslandstipendien für Künstlerinnen und Künstlern in Rom und Olevano Romano, Venedig und Paris.

Vergeben werden Stipendien für Studienaufenthalte in der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo, der Deutschen Akademie Rom Casa Baldi in Olevano Romano und im Deutschen Studienzentrum Venedig. Die Einrichtungen wie die Stipendien werden von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien finanziert. Herausragende Künstlerinnen und Künstler der Sparten Architektur, Bildende Kunst, Literatur und Musik sollen durch Studienaufenthalte in diesen Institutionen gefördert werden. Darüber hinaus ermöglichen die Länder Künstlerstipendien in den „Bundesateliers“ der Cité Internationale des Arts in Paris.

Start des neuen Online-Bewerbungsportals für Künstlerförderung:
Mit dem Start der neuen Bewerbungsrunde um Stipendien für Auslandsaufenthalte von Bund und Ländern ändert sich das Bewerbungsverfahren. Künstlerinnen und Künstler bewerben sich ab sofort online über die Kulturstiftung der Länder. Damit entfällt auch das bisherige analoge Verfahren, das die Bewerbung über die zuständigen Behörden der 16 Länder vorsah.

Bewerbungsschluss bleibt weiterhin jeweils der 15. Januar für einen Studienaufenthalt im Folgejahr.

Das Bewerbungsportal www.kulturstiftung.de/auslandsstipendien-von-bund-und-laendern/ ist ab sofort freigeschaltet. Betreut wird es von der Kulturstiftung der Länder, die seit vielen Jahren die Bewerbungs- und Auswahlverfahren für Bund und Länder durchführt.

50. Sehsüchte Internationales Studierendenfilmfestival

Einreichungsfrist: 15. Januar 2021

Vom 21. bis zum 25. April 2021 findet die Jubiläumsausgabe des Internationalen Studierendenfilmfestivals Sehsüchte in Potsdam-Babelsberg statt, welches zu den größten Festivals für den Nachwuchsfilm in Europa gehört.

Mit dem Jubiläumsmotto ignite, richten wir unseren Blick optimistisch in die Zukunft und rufen auf, die kreativen Flammen zu entzünden, Debatten zu entfachen und die Filme erstrahlen zu lassen. Unser Festival legt Wert auf ein vielseitiges und innovatives Programm, das sowohl die Themen der internationalen Filmschaffenden als auch die Vielfalt der Medienlandschaft abbildet. Sehsüchte möchte den internationalen Filmnachwuchs fördern und mit der etablierten Branche vernetzen, sowie junges Kino einem breiten Publikum zugänglich machen.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es wahrscheinlich, dass die 50. Ausgabe als Hybridfestival, sowohl online als auch in Präsenz, stattfinden wird. In diesem Fall wird das Festivalprogramm aller Voraussicht nach am Festivalstandort vorgeführt und online für registrierte Nutzer:innen als VoD-Streaming zur Verfügung gestellt.

Wir rufen internationale Nachwuchsfilmemacher:innen dazu auf, ihre Filme für die folgenden WETTBEWERBSKATEGORIEN einzureichen:
•    Spielfilm (ab 50 Min.)
•    Spielfilm kurz (bis zu 50 Min.)
•    Dokumentarfilm (ab 50 Min.)
•    Dokumentarfilm Kurz (bis zu 50 min)
•    Animationsfilm (alle Längen)
•    Future: Kids (Kinderfilme / alle Längen)
•    Future: Teens (Jugendfilme / alle Längen)
•    Fokus Produktion¹ (besondere Produktionsleistung / alle Längen)
•    360° ² (ab 2 Min.)

¹ In der Sektion Fokus Produktion müssen zusätzlich zu der Einreichung Produktionsunterlagen an gesendet werden.
² In der Sektion 360° müssen die Werke über einen Download-Link (WeTransfer, MyAirBridge o.ä.) zusammen mit dem ausgefüllten Formular an gesendet werden.  

EINREICHUNGSPHASE: 16.11.2020 - 15.01.2021
FILMEINREICHUNG ÜBER FESTHOME: festhome.com/festival/sehs-chte

Weiterhin suchen wir im Rahmen der Sektion Schreibsüchte:
•    Deutschsprachige Drehbücher ab einer geplanten Mindestlaufzeit von 50 Minuten für den Preis Bestes Drehbuch.
•    Unverfilmte deutsch- oder englischsprachige Film- oder TV-Stoffkonzepte bis max. 10 DIN A4-Seiten in Exposéform.

Im Rahmen unserer Festivalveranstaltung Schreibsüchte wird ein Pitch!- Wettbewerb stattfinden. Das beste Film- oder TV-Stoffkonzept (Spiel- oder Dokumentarfilm, eine Serie oder ein Format), hat die Chance auf eine Auszeichnung als Bester Pitch.
•    Einreichungen für beide Veranstaltungen, zusammen mit dem das über die Website zur Verfügung stehende Anmeldeformular, bitte an , jeweils mit dem Hinweis „Drehbuch“ bzw. „Pitch“ im Betreff.

Für die Exhibition: Beyond the Frame suchen wir:
•    Innovative Werke und Ausstellungsstücke, die moderne Technologien auf kreative Weise nutzen sowohl online als auch vor Ort. Dazu gehören zum Beispiel Themen wie XR, künstliche Intelligenz, Projection Mapping, audiovisuelle Performances, sensorbasierte Systeme oder webbasierte Projekte. Wir interessieren uns besonders für Digital Media Art und neue Formen des Erzählens.
•    Die Ausstellung wird ein analog-digitaler Hybrid.
•    Mehr Informationen unter https://sehsuechte.de/exhibition.

Gewinner:innen werden von Fachjuries ausgewählt. Für die Gewinnerfilme gibt es hohe Geld- und Sachpreise (eine Ausnahme ist die Auszeichnung für den besten Genrefilm, der vom Publikum ausgewählt wird).

Alle weiteren Informationen sind in unseren Regularien sowie auf sehsuechte.de/call-for-entries/ zu finden.  
Bei Rückfragen stehen wir gerne unter zur Verfügung.  
Wir sind gespannt und freuen uns sehr auf alle Einreichungen!

Für Alumni/ae: Stipendienprogramm des Senators für Kultur

Einreichungsfrist: 31. Januar 2021

Der Senator für Kultur bietet ein Stipendienprogramm an: Es soll freischaffenden, professionell arbeitenden Künstlerinnen und Künstlern aller Sparten mit Erstwohnsitz im Land Bremen Produktionshilfen in Form von Einzelstipendien gewähren.
Unter anderem muss mit dem Antrag auf ein Stipendium die aussagekräftige schriftliche Darlegung eines künstlerischen Vorhabens eingereicht werden, das Gegenstand der Stipendienförderung sein soll. Der Antrag kann sich auf jede Art künstlerischen Vorhabens in allen Sparten beziehen, z.B. auf die Herstellung künstlerischer Werkproduktion oder Proben zum Zweck der Verbesserung künstlerischer Fertigkeiten oder die Entwicklung und Darstellung neuer kreativer Ansätze in allen künstlerischen Bereichen. Das Vorhaben soll einen Beitrag zu einem lebendigen kulturellen Leben der Stadt darstellen.

Das Antragsverfahren beginnt am 20.11.2020 und endet, wenn alle Mittel vergeben wurden, spätestens jedoch am 31. Januar 2021. Eine Verlängerung dieser Frist kann nicht gewährt werden.

Hier finden Sie das Online-Formular für den Antrag und weitere Informationen: www.kultur.bremen.de/startseite/corona__hinweise_fuer_kulturakteure-17312#Stipendienprogramm

Bitte senden Sie Ihre Anträge und ggf. Ihre Fragen an:
Stipendienförderung beim Senator für Kultur
Altenwallt 15/16, 28195 Bremen
+49 421 115

Young Photo Award

Einreichungsfrist: 31. Januar 2021

Das Wettbewerbsthema SELBSTPORTRAIT soll die eigene Persönlichkeit in den Fokus stellen. Kreative und künstlerisch anspruchsvolle Arbeiten sind willkommen.

Der bund professioneller portraitfotografen (bpp) vergibt Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro

Mehr Informationen und Anmeldung über die Homepage: www.bpp.photography/youngphotoaward

Blanc de Chine International Ceramic Art Award 2021

Einreichungsfrist: 02. Februar 2021 – 15. Mai 2021

In 2019 we held the 2nd ICAA competition, featuring 785 pieces of work by 569 artists from 40 countries and regions across-the-world and across-the-board increase from the previous competition. The award-winning works from this second competition were exhibited in the historic Musee Massena in Nice. A formal awards ceremony held at the Opera de Nice won considerable welcome and praise for the ICAA competition.
On August 18, 2020, the ICAA organizing committee held a press conference in Beijing's 798 Art District to officially commence the 3rd ICAA competition under the theme of “Boundless,” in the hope that art can serve as a bond of mutual exchange, care, and love between all humankind.
The year 2020 is poised to go down in the annals of human history as this century's first moment of universal darkness -- a darkness that has touched every single life in every corner of the globe. The pandemic brought a screeching halt to an era of hyper-connectivity between people and things. Let 'Boundless' transcend the historical and contextual gaps in Eastern and Western cultures; let it dissolve tension and divide, dispel panic and fear, and bring us closer, allowing for comprehension and exchange.

The 3rd ICAA will begin accepting submissions from February 20, 2021.

More information about the competition and submission guidelines can be found at en.blancdechineicaa.com.

非常感谢您支持和参与 “中国白”国际陶瓷艺术大奖赛。
2019年我们举办了第二届“中国白”国际陶瓷艺术大奖赛,这次大奖赛共有40个国家和地区569位艺术家参与,征集作品785件,参加人数和范围均比上一届有很大提升。第二届大奖赛我们在法国具有百年历史的尼斯马塞纳博物馆举行了获奖作品展。在尼斯歌剧院举行了隆重的颁奖典礼,受到广泛的欢迎和好评。
2020年8月18日大奖赛组委会在798艺术中心举办了新闻发布会,第三届大奖赛正式启动,并以“无界”为主题,希望艺术能作为推动人类彼此交流、关怀与爱的纽带。
2020年,注定是人类社会发展史中让人难忘的一年,每个个体生命都在世界的各个角落经历着人类社会在本世纪的首个至暗时刻。人际交往、万物互联在疫情的突袭下戛然而止。让“无界”跨越东西文化的历史殊途和语境差异,让“无界”消除隔阂与紧张,治愈惊惧与恐慌,带来更多理解与交流。

第三届大奖赛将于2021年2月20日开放报名,更多关于本届大奖赛更多参赛信息请登陆官网了解:www.blancdechineicaa.com

7. Internationaler Wintercampus in der Künstlerstadt Kalbe 2021

Einreichungsfrist: 22. Februar 2021

7. INTERNATIONALER WINTERCAMPUS vom 01.-28. März 2021 in der Künstlerstadt Kalbe

OPEN CALL

Die Künstlerstadt Kalbe vergibt im Rahmen des 7. Internationalen Wintercampus zwei- bis vierwöchige Stipendien an freischaffende Künstler*innen und Studierende aus den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, Musik, Fotografie, Darstellende Künste, Film oder interdisziplinärer Projekte.

Das Stipendium umfasst:
•    kostenlose Unterkunft und Arbeitsräume
•    wöchentliche Atelier-Rundgänge
•    Reisekostenpauschale für Visa-Antragsteller*innen mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands, ggfs. Zuschlag zur Visagebühr
•    Fahrradnutzung vor Ort
•    Persönliche Ansprechperson aus Kalbe

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
•    vollständig ausgefüllter Bewerbungsbogen
•    Lebenslauf
•    ein Portfolio mit max. 10 Belegen der Arbeit (keine Originale!)
•    Kopie der aktuellen Immatrikulationsbescheinigung
•    ein Empfehlungsschreiben eines*r Professor*in (falls noch Studierende*r)

Künstlerstadt Kalbe offers a scholarship during the 7th International Wintercampus. International artists and art students of all directions (fine arts, literature, drama, music, film, photography, media art, performance, interdis¬ciplinary projects) are invited to live and work in Kalbe.

The scholarship includes:
•    housing and ateliers free of charge
•    weekly studio tours
•    travel allowance for scholarship holders living outside of Germany and, if necessary, a visa fee allowance
•    use of bicycle
•    personal contact person from Kalbe

The required application documents include:
•    com¬pleted application form
•    curriculum vitae
•    portfolio with a maximum of 10 work samples (no originals!)
•    copy of the current certificate of enrolment
•    a letter of recommendation from a professor (if still a student)

Creation of Memorials

Einreichungsfrist: 31. März 2021

Wir laden junge Menschen dazu ein, sich darüber Gedanken zu machen, wie sie eine Grabanlage für einen geliebten Verstorben gestalten würden. Wir stellen die Frage: Welche Formen, Symbole, Farben und Materialien würden sie verwenden? Wie möchten junge Leute ihrer Trauer und und ihrer Gefühle Ausdruck verleihen und wie möchten sie sich ihrer Verstorbenen erinnern?

Eingereicht werden können aussagekräftige Zeichnungen, Modelle, Grafiken, Fotos und Skizzen. Aber auch Texte und Comics, die sich mit diesem Thema beschäftigen.

Mehr Informationen finden Sie auf der Website: www.creation-of-memorials.de oder bei Facebook
Bei Fragen, können Sie auch gern direkt Kontakt zu Peter Kretzschmar aufnehmen: 0179 / 2093686.