Beethoven meets Jazz

Beethoven meets Jazz

Orchesterkonzert unter der Leitung von Thomas Klug mit Studierenden, Lehrenden und Alumni der HfK Bremen.

Programm:

7. Sinfonie von Ludwig van Beethoven mit "Einschüben"
Komposition für Sinfonieorchester und Jazz-Sextett von Malte Schiller & Prof. Oliver Groenewald

Mitwirkende

Hochschulorchester der HfK Bremen
Leitung: Thomas Klug

Jazz-Sextett:
Oliver Groenewald (Artist in Residence) aus Seattle — Trompete
Martin Classen — Saxophon
Erik Konertz — Posaune
Elmar Brass — Klavier
Markus Schieferdecker — Kontrabass
Christian Schoenefeldt — Schlagzeug

Jazz-Komposition: Malte Schiller & Oliver Groenewald

Die künstlerische Abteilung der HfK trifft auf Lehrende und Alumni der HfK-Jazz-Studiums. Zentrales Werk des Konzertes ist die siebte Sinfonie von Ludwig van Beethoven. Zwischen die einzelnen Sätzen der Sinfonie komponierte Malte Schiller "Einschübe" für Sinfonieorchester und Jazz-Sextett, die sich an die einzelnen Sätze der Sinfonie anlehnen.

Ist das eine Bereicherung der Beethoven-Sinfonie aus einer anderen Welt? Zu gewagt? "Nein!", so das künstlerische Team, "Beethoven wird in keiner Weise beschädigt oder auf die Schippe genommen. Eine neue, ernstzunehmende Hörerfahrung wird ermöglicht, die dank des kompositorischen Gesamtkonzeptes die Gemeinsamkeiten von Alt und  Neu unterstreicht: starke Rhythmen, Gestaltungswillen und Forschungsdrang." Welchen Vorteil das fürs Studium hat? "Unsere Student:innen der künstlerischen Abteilung kommen in direkten Kontakt mit dem Jazz und sind Teil davon, Sie erleben das andere Bühnengefühl, sie erleben eine Freiheit auf der Bühne, die sie mit in ihren klassischen Alltag mitnehmen können. Dadurch können z. B. Auftrittsängste abgebaut werden und innovative Ideen entstehen."

Eintritt 10 / 5 €
Tickets erhältlich über Nordwest-Ticket Link
oder telefonisch 0421 363636

Auf dem Foto ist Oliver Groenewald zu sehen. ©Steve Alboucq
Grafikdesign © Julai Meuter

Termine
Beethoven meets Jazz

Die Glocke, Großer Saal

01. November 2022, 20:00