Top of page

„Copy and Paste“: Musikalisches aus dem Computer

„Copy and Paste“: Musikalisches aus dem Computer

Konzert der Hochschule für Künste Bremen zeigt Künstliche Intelligenz und ihre Wirkung in der Musik

Die Hochschule für Künste lädt zu einem Konzert ein, angefüllt mit von Künstlicher Intelligenz (KI) gespielter Musik. Am 12. November 2019 um 16 Uhr werden HfK-Studierende unter der Leitung von Claudia Birkholz, Dozentin für Klavier und zeitgenössische Musik, Werke von einem KI-Programm von David Cope aufführen.

Konzert mit Musik zum Thema KI
HfK-Studierende Ruiyang Gong, Stella Osipova,
Liesa Rudolph und Rebeka Tóth,
unter der Leitung von Claudia Birkholz
12. November 2019, 16 Uhr
Konzertsaal def Hochschule für Künste
Dechanatstraße, 28195 Bremen
Eintritt frei

Dieses Konzert steht ganz im Zeichen von Künstlicher Intelligenz (KI). KI wird darüber definiert, dass sie menschliche Intelligenz durch Computerprogramme oder Roboter simuliert. Aus dem privaten wie beruflichen Alltag sehr vieler Menschen ist KI nicht mehr wegzudenken, vor allem beim Gebrauch des allgegenwärtigen Smartphones. Wie aber entwickelt sich die KI weiter? Kann sie auch kreativ sein? Kann Künstliche Intelligenz Musik schreiben? Wie klingt diese Musik?

Die Student*innen Ruiyang Gong, Stella Osipova, Liesa Rudolph und Rebeka Tóth sind die Ausführenden der „Virtual Music by EMI“ (David Cope) im Stil von Brahms, Mendelssohn und Mozart. Außerdem werden Originalwerke von J. Brahms, F. Mendelssohn und Mozart zu Hören und Vergleichen gespielt. Claudia Birkholz wird durch die Veranstaltung führen.

pm_ki-konzert-portraet_claudia_birkholz_c_andreas_caspari.jpg

Foto Claudia Birkholz: Andreas Caspari

Termine
„Copy and Paste“: Musikalisches aus dem Computer

Konzertsaal der HfK Bremen, Dechanatstr. 13-15

12. November 2019