Top of page

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Click here for the English version

[STAND 14.01.2020]
Seit dem 18. Januar 2021 werden der Präsenzveranstaltungen für Prüfungen sehr eingeschränkt wieder aufgenommen. Bitte beachten Sie die aktuellen Regeln.

Alle bisherigen Genehmigungen für Präsenzveranstaltungen und Ausnahmegenehmigungen des Rektorats verlieren hiermit ihre Gültigkeit.

HfK-Mitglieder werden über aktuelle Entwicklungen über ihr HfK-E-Mail-Postfach informiert. Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie über Ihre HfK-E-Mail-Adresse erreichbar sind.

Trotz Einschränkungen sind die Lehrenden und Mitarbeiter*innen der Verwaltung und Werkstätten erreichbar. Aufgrund der Einschränkungen kann es zu Verzögerungen in der Bearbeitung Ihrer Anliegen kommen. Melden Sie sich bitte zuerst immer per E-Mail bzw. per Telefon. Ansprechpersonen und Kontaktadressen finden Sie auf dieser Webseite unter Hochschule > Organisation und Verwaltung oder unter Personen.

Alle Angaben unter dem Vorbehalt der jederzeit möglichen Änderungen aufgrund der dynamischen Entwicklungen der Corona Pandemie.

INHALT

1. Semester- & Vorlesungszeiten
2. Grundsätzliche Regeln für den Betrieb ab 18. Januar 2021
2. a. Ausnahmen von den grundsätzlichen Regeln für den Fachbereich Musik
2. b. Ausnahmen von den grundsätzlichen Regeln für den Fachbereich Kunst und Design
2. c. Ausnahmen von den grundsätzlichen Regeln für die Abholung und Ausleihe
3. Prüfungen
4. HfK Hygienekonzept
4.a. Berechnung von Mindestabständen je nach Tätigkeit
4.b. Ausnahmen für die Maskenpflicht
4.c. Raumnutzung
5. Bibliotheken, Ausleihe & Drucker
6. Räume außerhalb der HfK
7. Dienstreisen und Exkursionen
8. Ausländische Studierende
9. Mitteilungspflichten & Isolation

1. SEMESTER- & VORLESUNGSZEITEN

Das Wintersemester läuft vom 1. Oktober 2020 bis 31. März 2021, mit einer Semesterunterbrechung vom 21. Dezember 2020 bis einschließlich 1. Januar 2021.

Fachbereich Kunst und Design
Beginn der Vorlesungszeit 19. Oktober 2020
Ende der Vorlesungszeit 19. Februar 2021

Fachbereich Musik
Beginn der Vorlesungszeit 19. Oktober 2020
Ende der Vorlesungszeit 26. Februar 2021

2. GRUNDSÄTZLICHE REGELN FÜR DEN BETRIEB AB 18. JANUAR 2021

Der Zugang zu den Gebäuden der HfK ebenso wie die Nutzung der Räume bleibt kontrolliert und wird dokumentiert.

  • Zugang zu den Standorten der HfK erhalten nur Studierende, die sich auf Prüfungen (Abschlussprüfung, Modulprüfung im Hauptfach) vorbereiten und Härtefälle.
    Über die Zugangsberechtigung entscheiden die Dekanate. Melden Sie sich mit Namen, Grund und Raumbedarf an Ihr zuständiges Dekanat.
  • Wenn Sie zugangsberechtigt sind, müssen Sie Räume weiterhin über die Raum-Teams buchen:
    raum_musik@hfk-bremen.de // raum_kud@hfk-bremen.de
  • Lehrende, Mitarbeiter*innen und studentische Hilfskräfte dürfen die Standorte der HfK betreten, sofern sich die Tätigkeiten nicht ins Homeoffice verlegen lassen. Dokumentieren Sie Ihren Aufenthalt im Speicher XI über Checkin und/oder das Schließkartensystem. In der Dechanatstraße melden Sie sich bitte an der Rezeption an.
  • Es darf kein Präsenzunterricht in Gruppen stattfinden. Der Unterricht muss weiterhin online erfolgen.
  • Zum Arbeiten/Musizieren darf pro Raum eine Person anwesend sein, egal wie groß der Raum ist, was darin gemacht wird oder wie gut die Lüftung ist.
  • Publikum ist in den Räumen und auf den Flächen der HfK sowie bei HfK-Veranstaltungen in externen Räumen nicht erlaubt.
  • Für HfK-Veranstaltungen in externen Räumen gelten dieselben Regeln wie in den Gebäuden der HfK. Für Veranstaltungen im öffentlichen Raum gelten die derzeit gültigen Auflagen des Landes.
  • Das Hygienekonzept der HfK gilt uneingeschränkt (Mindestabstände, Maskenpflicht, Dokumentation, max. Personenzahl pro Raum etc.). Security Personal wird die Einhaltung des Hygienekonzepts auch in den Räumen unterstützen.

2. a Ausnahmen von den grundsätzlichen Regeln für den Fachbereich Musik

  • Einzelunterricht und Üben sind primär zur Prüfungsvorbereitung und zur Wettbewerbsvorbereitung mit max. 1 + 2 Personen gleichzeitig pro Raum erlaubt (1 Student*in + 1 Lehrperson + 1 Korrepetition).
    Ensembles sind maximal als Trio erlaubt und nur zur Vorbereitung auf Prüfungen (Abschluss- oder Modulprüfung).
    Auf Antrag und in Ausnahmefällen ist eine externe Person zulässig, wenn deren Beteiligung zwingend für die Durchführung der Prüfung erforderlich ist.
    Hierüber und über weitere Härtefälle entscheidet das Dekanat:
    dekanat-musik@hfk-bremen.de
  • Für Einzelunterricht und Üben werden pro Raum täglich max. vier Zeitfenster (zwischen 8 und 22 Uhr von Montag bis Sonntag) für jeweils eine Nutzung vergeben mit mindestens einer Stunde Pause zwischen den Nutzungen.
    Pro Zeitfenster kann der Raum von einem Studierenden zum Üben alleine, oder mit der o.g. 1 + 2 Regel mit zusätzlich max. 2 weiteren Personen genutzt werden (maximal also 3 Personen in einem Raum).

2. b Ausnahmen von den grundsätzlichen Regeln für den Fachbereich Kunst und Design

  • Jeder Raum wird pro Tag nur an eine Person für eine Nutzung vergeben (00 bis 24 Uhr von Montag bis Sonntag). Es können bis zu 7 Tage am Stück gebucht werden unter:
    Auf Antrag und in Ausnahmefällen können zum Arbeiten max. 3 Personen (inkl. Lehrperson) pro Raum anwesend sein, wenn alle 3 Personen gleichzeitig an einem Werk arbeiten müssen.
    Auf Antrag und in Ausnahmefällen ist eine externe Person zulässig, wenn deren Beteiligung zwingend für die Durchführung der Prüfung erforderlich ist.
    Hierüber und über weitere Härtefälle entscheidet das Dekanat. Anträge senden Sie bitte mit einigen Tagen Vorlauf mit Namen, Grund und Raumbedarf an:
  • Werkstattleitungen können bis zu max. 3 Personen pro Werkstatt/pro Raum zulassen – sich selbst eingerechnet.
  • Besprechungen sind für alle Studentinnen und Studenten mit ihren Lehrende mit 1 + 1 Personen im Büro oder Atelier möglich. Diese Besprechungen erfolgen nach dem Kolonnenprinzip, beide Personen müssen sich mit Checkin dokumentieren.

2. c Ausnahmen von den grundsätzlichen Regeln für die Abholung und Ausleihe

  • Termine (einstündige Zeitfenster) für die Abholung von persönlichen Gegenständen aus Räumen können über die Raum-Teams angefragt werden:
    raum_musik@hfk-bremen.de //
  • Instrumente können über Frau Veronika Greuel ausgeliehen werden:
  • Abholungen bei der zentralen Ausleihe im Speicher XI und bei der Ausleihe für Onlinelehre sind nach Absprache möglich.
    • Zentrale Ausleihe Herr Christian Meyer
      christian.meyer@hfk-bremen.de oder Telefon 95 95 12 99
    • Onlinelehre Technik
      onlinelehre.technik@hfk-bremen.de
  • Die Bibliotheken im Speicher XI und in der Dechanatstraße können eingeschränkt für Recherche und Ausleihe genutzt werden, es stehen keine Arbeitsplätze zu Verfügung. Zugang haben ohne Terminvereinbarung HfK-Mitglieder und mit Terminvereinbarung externe Gäste. Sie müssen sich bei Betreten der HfK zuerst am Empfang melden.
    • Bibliothek Dechanatstraße Dienstag bis Donnerstag von 10 - 13 Uhr und 14 – 16 Uhr Frau Veronika Greuel
      v.greuel@hfk-bremen.de
      // oder Telefon 9595-1509
    • Bibliothek Speicher XI Dienstag bis Donnerstag von 10 - 12 Uhr und 13 – 16 Uhr Frau Agnes Knütter
      tb-kunst@suub.uni-bremen.de
      oder Telefon 9595-1209

3. PRÜFUNGEN

Es ist noch nicht absehbar, ob Prüfungen bei einer Verschiebung in die kommenden Monate unter besseren Bedingungen stattfinden können. Das Rektorat empfiehlt daher, dass Lehrende und Studierende die Prüfungen zeitnah durchführen. Abweichungen von der Prüfungsordnung bzw. von den bisherigen Prüfungsinhalten sind in Absprache mit den Dekanaten bzw. dem Rektorat zulässig.

Prüfungen können bei Bedarf verschoben werden und können auch in der vorlesungsfreien Zeit durchgeführt werden, dies muss in begründeten Fällen durch hauptamtlich Lehrende in Absprache mit den Studierenden ermöglicht werden.

3. a. Regeln für die Durchführung von Präsenz-Prüfungen

Das HfK Hygienekonzept gilt uneingeschränkt auch für Prüfungen (Mindestabstände, Maskenpflicht, Dokumentation, max. Personenzahl pro Raum etc.).

Wenn mehr als ein Prüfling pro Raum tätig ist, wird eine Security für die Einhaltung des Hygienekonzepts während des Aufbaus, der Durchführung und des Abbaus zur Verfügung gestellt (Kontakt über das Dezernat 4 // Frau Angela Granda a.granda@hfk-bremen.de).

Zur Durchführung der Prüfung sind ausschließlich Prüfer*innen (in minimaler Besetzung) und Prüflinge im Raum erlaubt.

Für den Aufbau einer Prüfung in einem Raum, dürfen neben dem Prüfling max. zwei weitere Personen anwesend sein und helfen.

Lehrende müssen mit ihren Prüflingen besprechen, ob und wie das Werk publiziert werden soll. Die Plattformen der Hochschule (Vimeo, Webseite, Instagram) stehen hierfür nach Absprache mit dem Referat 1 zur Verfügung (Kontakt über Frau Susanne Schäfer sschaefer@hfk-bremen.de).

Die Durchführung und Termine der Präsenz-Prüfungen müssen dem zuständigen Dekanat spätestens 2 Wochen vorher vom Prüfling mitgeteilt werden und werden in Absprache mit dem Rektorat genehmigt.

Zusätzlich für den Fachbereich Musik:
In Ausnahmefällen und in Absprache mit dem Dekanat können Prüfungen mit Trios in großen Räumen zugelassen werden.

Zusätzlich für den Fachbereich Kunst und Design:

  • Prüfungen, die innerhalb der HfK stattfinden, dürfen nur in der Galerie DE, im Auditorium, im großen Theorieraum Speicher XI, in der Nebenflut oder in der Generatorenhalle und nur mit Prüfer*innen und Prüfling durchgeführt werden.
  • Es dürfen Zeitfenster eingeplant werden, in denen der Besuch von Ausstellungen durch Fachvertreter*innen (Kurator*innen, Galerist*innen) möglich ist.

    Der Besuch muss vorab mit einem festen Termin bei Herrn Jan Charzinski angemeldet und dokumentiert werden.

    Es gilt eine 1 + 1 Regel (Ausstellende Person + Fachvertreter*in). Hygieneregeln für die

4. HFK HYGIENEKONZEPT

Das HfK-Hygienekonzept gilt jederzeit auf dem gesamten Gelände der HfK und bei allen HfK-Veranstaltungen. Weitere Hygienemaßnahmen, die für einzelne Bereiche gelten können, werden in den betroffenen Bereichen ausgehangen.

  • Mindestabstand* von 1,5 m zu anderen Personen. Weitere Abstände siehe unten.
  • Es muss zu jeder Zeit ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Ausnahmen** siehe unten.
  • Regelmäßiges, gründliches Händewaschen.
  • Einhalten der Nies- und Hustetikette.
  • Zuhause bleiben, wenn Sie sich krank fühlen bzw. grippeähnliche Symptome haben.
  • In allen Gebäuden und auf dem gesamten Gelände der HfK Bremen besteht Rauchverbot.
  • Die Zubereitung von Speisen und Getränken in den Räumen der HfK durch Lehrende und Studierende ist nicht gestattet.
  • Die Teilnehmer*innen einer Veranstaltung müssen dokumentiert werden (Veranstaltungsformular, Checkin, Schließkartensystem etc.).

4.a. * Berechnung von Mindestabständen je nach Tätigkeit

  • Szenische Darstellung: Szenische Darstellung im Sinne von Bewegung auf der Proben- und Szenenfläche exzessiv sprechend, singend, tanzend, sich bewegend, 6 m Abstand
  • Blasinstrumente: Zu beiden Seiten sind 2 m und in Blasrichtung sind mind. 3 m Abstand zu halten.
  • Singen: Zu beiden Seiten sind 2 m und in Blasrichtung sind mind. 6 m Abstand zu halten.
  • Sprechen / Lehren: Zu beiden Seiten sind 2 m und in Sprechrichtung sind mind. 3 m Abstand zu halten Bei Bedarf sind 3 m radial zu veranschlagen (Bewegung des/der Sprechenden) und Spuckschutzwände einzusetzen.

4.b. **Ausnahmen für die Maskenpflicht

  • Wenn Sie alleine in einem Raum arbeiten (Büro, Überäume, Übezellen), dürfen Sie die Maske abnehmen.
  • Da es unmöglich ist mit Maske zu singen bzw. ein Blasinstrument zu spielen, dürfen diese Personen die Maske abnehmen.
  • Bei Vorstellungsgesprächen (inkl. Anhörungen und Lehrproben) entscheiden die Anwesenden gemeinsam, ob auf eine Maskenpflicht verzichtet werden kann.

4.c. Raumnutzung

  • Nur Räume, die ausreichend gelüftet werden können, sind zur Nutzung freigegeben.
  • CO2 Messgeräte kontrollieren die Sauberkeit der Luft und können an den Empfängen der Standorte ausgeliehen werden.
  • Die maximale Personenzahl wird abhängig von der Beschaffenheit des Raumes, der Tätigkeit und den Mindestabständen pro Raum festgelegt – die Quadratmeterzahl ist sekundär, wichtiger sind die Mindestabstände der Personen zueinander und die Lüftung des Raumes.
  • Desinfektionsmaterial sowie Abstandsbänder stehen am Empfang des jeweiligen Standortes bereit.

5. BIBLIOTHEKEN, AUSLEIHE & DRUCKER

Bibliotheken
Die Bibliotheken im Speicher XI und in der Dechanatstraße können eingeschränkt für Recherche und Ausleihe genutzt werden, es stehen keine Arbeitsplätze zu Verfügung.

Zugang haben ohne Terminvereinbarung HfK-Mitglieder und mit Terminvereinbarung externe Gäste. Sie müssen sich bei Betreten der HfK zuerst am Empfang melden.

Wenn Sie die Bibliothek in der Dechanatstraße oder im Speicher XI besuchen wollen, melden Sie sich zuerst am Empfang an, weil Ihre Anwesenheit dokumentiert werden muss. Sie müssen direkt zur Bibliothek gehen und müssen das Gebäude danach umgehend wieder verlassen.

  • Bibliothek Dechanatstraße Dienstag bis Donnerstag von 10 - 13 Uhr und 14 – 16 Uhr
    Frau Veronika Greuel
    v.greuel@hfk-bremen.de // oder Telefon 9595-1509
  • Bibliothek Speicher XI Dienstag bis Donnerstag von 10 - 12 Uhr und 13 – 16 Uhr
    Frau Agnes Knütter
    tb-kunst@suub.uni-bremen.de oder Telefon 9595-1209

Ausleihe
Abholungen bei der zentralen Ausleihe im Speicher XI und bei der Ausleihe für Onlinelehre sind nach Absprache möglich.

Drucker
HfK-Mitglieder haben ohne Termin/Buchung Zugang zu den Druckern an den Standorten der HfK benutzen. Melden Sie sich zuerst am Empfang an und dokumentieren Sie sich. Sie müssen direkt zum Drucker gehen und das Gebäude direkt wieder verlassen.

6. RÄUME AUSSERHALB DER HFK

Räume außerhalb der HfK (keine Privaträume) können für Prüfungen bzw. die Prüfungsvorbereitung genutzt werden, sofern ein Hygienekonzept vorliegt oder das Hygienekonzept der HfK angewandt werden kann. Der/die verantwortliche Lehrende erfasst auf dem HfK- Formular alle Teilnehmer*innen und bestätigt schriftlich die Einhaltung der Hygieneregeln.

Es sollen vorrangig Räume in der Stadtgemeinde Bremen genutzt werden. Von Räumen, die außerhalb der Stadtgemeinde Bremen liegen, soll abgesehen werden bzw. nur in unbedingt notwendigen Fällen erfolgen.

7. DIENSTREISEN & EXKURSIONEN

Es werden aktuell keine Exkursionen und keine Dienstreisen genehmigt.

Ausnahmen für dringende Dienstreisen der Verwaltung werden in zu begründenden Einzelfällen durch die Kanzlerin entschieden und sind zu richten an a.stephan@hfk-bremen.de

Ausnahmen für dringende Dienstreisen der Lehre werden in zu begründenden Einzelfällen durch den Rektor entschieden und sind zu richten an rektor@hfk-bremen.de

Buchungen dürfen vor Genehmigung nicht vorgenommen werden.

8. AUSLÄNDISCHE STUDIERENDE

Ausländische Studierende wenden sich bei Rückfragen – insbesondere zwecks Hilfe bei
Visa-Problemen – an das Dezernat 1 für studentische und akademische Angelegenheiten dezernat1@hfk-bremen.de oder an das International Office International-Office@hfk-bremen.de

9. MITTEILUNGSPFLICHTEN & ISOLATION

Bei einer Infektion mit dem Coronavirus, einem dringenden Verdacht auf Infektion oder bei der Einreise aus dem Ausland/ aus einem Risikogebiet bestehen Mitteilungspflichten gegenüber der HfK und dem Gesundheitsamt. Es gelten die Regelungen der aktuellen Coronaverordnung (siehe Transparenzportal der Freien Hansestadt Bremen oder der bremischen Corona-Webseite)

  • Informieren Sie die lokalen Behörden per E-Mail an bzw. und die HfK per E-Mail an (Beschäftigte) oder (Studierende)
  • Die Mitteilung soll folgende Informationen enthalten:
    • Waren Sie in den 48 Stunden vor Ihren ersten Symptomen bzw. 48 Stunden bevor Sie den Coronavirus-Test gemacht haben in der HfK oder bei HfK-Veranstaltungen? Wo genau waren Sie?
    • Mit welchen Personen hatten Sie engen Kontakt? Wurde diese Personen schon über das erhöhte Risiko informiert?
    • Wenn Sie offiziell einer Isolierungsmaßnahme unterliegen, dürfen währenddessen auch nicht in der Hochschule für Künste Bremen erscheinen oder an HfK-Veranstaltungen in Präsenz teilnehmen. Als Vorsichtmaßnahme gilt die auch bei dringendem Verdacht.
  • Mitarbeiter*innen, die aufgrund der Isolierungsmaßnahme nicht in die HfK kommen können, erhalten in dieser Zeit selbstverständlich ihr Gehalt bzw. die Vergütung unverändert weiter. Das Rektorat geht davon aus, dass die arbeitsvertraglichen Aufgaben im Rahmen der Möglichkeiten weiter erfüllt werden.
  • Bei Studierenden, die von dieser Isolierungsmaßnahme betroffen sind, gilt der Zeitraum als Krankschreibung. Bitte informieren Sie Ihr Prüfungsamt, sofern notwendig unter .

10. KRANKMELDUNGEN, CHRON. KRANKE & RISIKOGRUPPEN

  • Bitte senden Sie Krankmeldungen an und teilen Sie in diesem Zuge mit, ob Sie unter grippeähnlichen Symptomen leiden (siehe Anlage).
  • Bitte beachten Sie auch folgende Neuregelung: Zur Entlastung der ärztlichen Praxen wird eine ärztliche Bescheinigung in Fällen, in denen Beschäftigte grippeähnliche Symptome zeigen, erst ab dem sechsten Kalendertag eingefordert. Diese Regelung gilt vorerst bis zum Ablauf des 31. Dezember 2020. Auch ist es, ebenfalls vorerst bis zum 31. Dezember 2020, wieder möglich bei leichten Atemwegserkrankungen bis zu 7 Kalendertage telefonisch krankgeschrieben zu werden. Kontaktieren Sie diesbezüglich bitte Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin.
  • Bitte beachten Sie Ihre Mitteilungspflicht (siehe Punkt 8)
  • Falls Sie einer vom RKI definierten Risikogruppe angehören und besondere Schutzmaßnahmen wünschen, melden Sie sich bitte bei Ihrem Vorgesetzten/ Ihrer Vorgesetzen und im Dezernat 3 unter – falls noch nicht geschehen. Gemeinsam überlegen wir dann, ob Sie mobil arbeiten können oder ob die dienstlichen Gegebenheiten Ihre Präsenz in der HfK (ggf. auch nur an bestimmten Tagen) erfordern und wir besondere Schutzmaßnahmen treffen werden (z.B. Einzelbüro).
  • Studierenden, die aufgrund ihres Gesundheitszustandes bzw. einer Beeinträchtigung oder Behinderung einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind, soll die Einzelnutzung von Räumen an der HfK ermöglicht werden. Bitte wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihr Dekanat oder Ihr Campus Office oder an die im Rektorat verortete E-Mail-Adresse .
  • HfK Mitglieder mit chronischen Erkrankungen, werden gebeten, eine E-Mail an das Dezernat 3 unter zu senden mit einer kurzen Information zur vorliegenden Erkrankung. Zu Ihrer Sicherheit wird dann gemeinsam bewertet, ob die Arbeitsleistung unter den gegebenen Bedingungen weiter erbracht werden kann. Dies gilt auch für HfK Mitglieder, die mit chronisch kranken Personen in häuslicher Gemeinschaft leben, deren Gesundheit besonders geschützt werden muss.

11. SONDERURLAUB F. KINDERBETREUUNG

Bitte beachten Sie, dass es hinsichtlich der Gewährung von Sonderurlaub für die Kinderbetreuung zu Anpassungen gekommen ist. Vor der Inanspruchnahme von Sonderurlaub sind Mehrarbeitsstunden einzusetzen. Die behördlich angeordnete Einstellung des Unterrichts- bzw. Betreuungsbetriebs an Schulen und an Kindertagesstätten wird sukzessive gelockert und die Notbetreuung wird ausgeweitet. Die jeweils aktuellen und detaillierten Informationen hierzu veröffentlicht die Senatorin für Kinder und Bildung (https://www.bildung.bremen.de/start-1459).

Wenn Sie aufgrund der Schließung von Schulen und Kindergärten Sonderurlaub für Kinderbetreuung beantragen müssen, senden Sie das Formular SU Kinderbetreuung per E-Mail an das Dezernat 3 unter

11. Hilfsangebote, Unterstützung und weiterführende Informationen

Eine Übersicht über Hilfsangebote und Unterstützung für HfK-Studierende finden Sie hier.

Interne Kontaktstelle der HfK
Bei Fragen/Meldungen rund um das Thema Corona-Virus, wenden Sie sich bitte an . Wenn Sie dringende medizinische Versorgung oder Beratung benötigen, melden Sie sich telefonisch bei Ihrem Hausarzt oder dem ärztlichen Bereitschaftsdienst.

VBG
Die HfK bezieht sich bei der Gefährdungsnanlayse auf die Bewertungen der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) gesetzliche Unfallversicherung und deren aktuellen Empfehlungen und Handlungshilfen für Bildungseinrichtungen.
www.vbg.de
Branchenspezifische Handlungshilfe für Bildungseinrichtungen

Robert Koch Institut
Das Robert Koch Institut informiert aktuell über internationale Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete in Deutschland sowie weiterführende Informationen.

Reise- und Sicherheitshinweise, Reisewarnungen
Das Auswärtige Amt informiert aktuell über Reise- und Sicherheitshinweise sowie Reisewarnungen: HIER.

Hausarzt & Hausärztin
In Deutschland können Sie Ihren Hausarzt/Ihre Hausärztin frei wählen. In Verdachtsfällen kontaktieren Sie Ihren Arzt/Ärztin ausschließlich telefonisch! Sofern notwendig wird ihr Arzt/Ihre Ärztin die weiteren Schritte mit Ihnen abstimmen. In akuten medizinischen Notfällen, wählen Sie die Notrufnummer 112.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Außerhalb der regulären Sprechzeiten können Sie sich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Freien Hansestadt Bremen wenden:
Telefon 116 117 oder HIER.

FAQ und Informationen zum Infektionsschutz
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat eine Infoseite eingerichtet: HIER.

12. Spenden Sie für Studierende

Aktuell sind viele Herausforderungen zu bewältigen, für einige unserer Studierenden kommt eine akute finanzielle Not hinzu; viele Verdienstmöglichkeiten brechen ihnen aktuell durch die Absage von Konzerten oder den Ausfall von Nebenjobs etc. weg.

Daher weitet die HfK die Möglichkeiten für alle Studierenden in finanziellen Notlagen aus, den HfK-Sozialfonds zu nutzen. Leider darf die HfK diesen Fonds nicht aus Haushaltsmitteln finanzieren.

Große oder kleine Spenden sind herzlich willkommen und können auf folgendes Konto überwiesen werden:

Hochschule für Künste Bremen
Betreff: IA 83212018 / Sozialfonds für Studierende
Konto: DE68 2905 0000 1070 5300 04
Bank: Nord/LB (BRLADE22XXX)

Alle Angaben ohne Gewähr. Vorbehaltlich kurzfristiger Änderung.