Kunst oder Künstlich? Zukunftsmusik: Wie Künstliche Intelligenz komponiert

Kunst oder Künstlich? Zukunftsmusik: Wie Künstliche Intelligenz komponiert

2. Mai 2019 / Vortrag im Haus der Wissenschaft

Künstliche Intelligenz (KI) – das sind Computersysteme, Maschinen und Roboter, die selbstständig dazulernen können. KI steckt im Smartphone, in Verkehrsleitsystemen und in vielen Maschinen in Haushalt und Fabrik. Ersetzen Roboter Menschen oder verbessern sie unser Arbeitsleben und unseren Alltag? Wie kann KI verantwortungsvoll genutzt werden? Darüber will das Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz einen gesellschaftlichen Dialog anstoßen.

Donnerstag, 2. Mai 2019 / 19 - 20.30 Uhr
Haus der Wissenschaft
Sandstraße 4/5
28195 Bremen
Eintritt frei!

Die Veranstaltung „Kunst oder Künstlich?“ betrachtet Künstliche Intelligenz (KI) in einem ungewöhnlichen Anwendungsbereich: Musik. Zum Auftakt wird Produzent und Musiker Thorsten Plath live verschiedene KI-Arrangements vorführen. Danach steht KI-Musik zur Diskussion: Was sagen Künstlerinnen und Künstler und die Musikwissenschaft dazu? Ist das überhaupt noch Kunst? Gilt Kreativität nicht als rein menschliche Eigenschaft? Was kann KI in der Musik leisten, was der Mensch nicht kann – und umgekehrt?

Diskutieren Sie mit:

Dr.rer.nat. Daniel Nyga
Universität Bremen, Institut für Künstliche Intelligenz
Thorsten Plath
Hochschule für Künste und Musikschule Bremen, Hochschuldozent, Produzent und Musiker

Weitere Expertinnen und Experten sind angefragt.

Moderation: Maike Evers-Schmidt
Redakteurin, Live-Reporterin, Event-Moderatorin

Mehr Informationen:
https://www.wissenschaft-kontrovers.de/das-wissenschaftsjahr/

Foto: Stephan Röhl

Dates
Kunst oder Künstlich? Zukunftsmusik: Wie Künstliche Intelligenz komponiert

Haus der Wissenschaft, Sandstraße 2, Bremen

02. May 2019, 19:00