Top of page

Gabriela Jolowicz

  1. Department
    1. Kunst und Design
  2. Areas of Expertise / Occupation
    1. Hochdruck

Schwarz auf Weiß

In Holz- oder Linolschnitten halten wir individuelle Eindrücke der Gegenwart fest. Dabei sind viele Vorgehensweisen möglich: das Reproduzieren von News, das Illustrieren des Alltags oder das Ausdrücken von eigenen künstlerischen Sprachen. Am Ende sollen die Grafiken in einer zeitungsähnlichen Publikation zusammengebracht werden. Hierfür werden die entstandenen Originalgrafiken mit billigeren Vervielfältigungsverfahren, wie z. B. Schwarzweiß-Kopie, in Auflage produziert. Die wesentlichen gestalterischen Elemente des Holz- und Linolschnitts bleiben auf diese Art bewahrt. Gleichzeitig wird Druckgrafik für alle zugänglich, bzw. erschwinglich gemacht. Die Studierenden nehmen ihre eigenen Grafiken und die kollektive Drucksache aus dem Kurs mit.
Dieses Projekt dient dem Erlernen und – bei vorhandener Vorkenntnis – dem Vertiefen der Hochdrucktechnik.

Offen für Studierende der FK, des ID und der DM.
Erster obligatorischer Termin zur Vorbesprechung und gemeinsamen Vereinbarung von weiteren Terminen: 18.April, 10:00h, Raum 4.16.030

Anmeldung per Email bis 5.4.19 an
Gabriela Jolowicz und Tabea Pitschel

Zum ersten Info-Termin können bereits gesammeltes Bildmaterial und erste Entwürfe mitgebracht werden, auch gern eigene Arbeitsproben (muss keine Druckgrafik sein).
Teilnehmer*innen: für Studierende aus allen Studiengängen sowie Gaststudierende
Sprache: englisch + deutsch

Wochentag / Zeit: Erster obligatorischer Termin zur Vorbesprechung und gemeinsamen Vereinbarung von weiteren Terminen: 18. April, 10:00h, Raum 4.16.030

Gabriela Jolowicz

In den Holzschnitten von Gabriela Jolowicz spiegelt sich ihre unmittelbare Umwelt wider. „Ähnliche Motive werden täglich sicher millionenfach mit dem Fotohandy dokumentiert und im Internet verbreitet. Gabriela Jolowicz hält diese flüchtigen Szenen aus dem modernen Alltagsleben nun aber erstaunlicherweise in einem der ältesten und traditionsreichsten Bildmedien überhaupt fest: im Holzschnitt. Motive und Beschränkung auf das reine Schwarzweiß erinnern (…) an populäre zeitgenössische Medien wie etwa Comic oder Graphic Novel.“¹
¹ Herbert Eichhorn, 16. März 2012, Bild des Monats, Spendhaus Reutlingen

1998 Abitur am Gymnasium Salzgitter-Bad
1999 Gaststudentin an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
2000 Studium an der Fachhochschule für Gestaltung Hildesheim
2002 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Klasse für Illustration von Professor Volker Pfüller und Professor Thomas M. Müller
2007 Diplom an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
2007– 10 Meisterschülerin bei Professor Thomas M. Müller, HGB Leipzig

Auszeichnungen
2016 International Artist in Residence Award, Black Church Print Studio, Dublin (IRL)
2014 Lobende Erwähnung, XVII. Deutsche Internationale Grafik-Triennale Frechen
2012 Erster Platz, Internationaler Kunstpreis “Holzschnitt Heute” der Stiftung für Kunst, Kultur und Bildung der Kreissparkasse Ludwigsburg
2007– 09 Stipendium der Hartmut-und-Lore-Schuler-Stiftung

Lehrtätigkeit
2019 Lehrauftrag für Projekt Hochdruck, Hochschule für Kunst, Bremen
seit 2016 Vertretung der Professur künstl. Werkstätten: Lehrauftrag Siebdruck/Radierung, HGB Leipzig
2015 Large Scale Woodcut Workshop, SNAP, Edmonton (CA)
2014 Illustrations-Workshop, Wildflowers, Turin (I)
2009 –10 Kurs für Zeichnung/Illustration, Abendakademie der HGB Leipzig

Einzelausstellungen
2019 Sentimental Value, Odd Gallery, Klondike Institute for Art and Culture, Dawson City (CA)
2019 Old News, Galerie Huebner + Huebner, Frankfurt am Main
2018 Bodybuilding, Berlin, Galeria M, Wrocław (PL)
2017 Off Licence, Galerie Hübner + Hübner, Frankfurt am Main
2017 Church Playground, Martha Street Studio Gallery, Winnipeg (CA)
2017 Church Playground, Open Studio Gallery, Toronto (CA)
2015 Present Density, Artist Proof Gallery, Alberta Printmakers, Calgary (CA)
2015 Disorganiser, Thaler Originalgrafik, Leipzig
2015 Present Density, Main Gallery, Society of Northern Alberta Print-Artists, Edmonton, AB (CA)
2015 temporary #2: Gabriela Jolowicz, Emmanuel Post contemporary art, Berlin
2014 Wildflowers 2014, Turin (I)
2013 Wildflowers, Atelier Giorgi, Turin (I)
2012 The Monkey on My Back, Galerie Emmanuel Post, Berlin
2010 Now Playing, Galerie Hafenrand, Hamburg
2010 Now Playing, Galerie Emmanuel Post, Leipzig
2008 Megabillig, Fifi, Leipzig

Werke in öffentlichen Sammlungen:
Städtisches Kunstmuseum, Spendhaus Reutlingen
Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
Kunststiftung Kreissparkasse Ludwigsburg

www.hey-gabi.de

Current Courses in SS 2019
Schwarz auf Weiß