Semesterabschlusskonzert: Misa Criolla

Semesterabschlusskonzert: Misa Criolla

19. Juni 2019 - 20 h / Semesterabschlusskonzert des Großen Hochschulchores und des Kammerchores unter der Leitung von Friederike Woebcken in der St. Ansgarii Kirche Bremen.

Großer Hochschulchor der HfK Bremen und Uni Bremen
Kammerchor der HfK Bremen
Ulli Simon, Jorge Ballesteros, Cache Cavour
und lateinamerikanische Studierende der HfK Bremen
Leitung: Friederike Woebcken

"Misa Criolla" von Ariel Ramírez und lateinamerikanische Chormusik
sowie Werke von Vaughan Williams, Pizzetti, Vasks und Nørgård

semesterabschlusskonzert2019-001.jpg

Foto: Semesterabschlusskonzert, Januar 2019 (c) Lukas Klose

Friederike Woebcken wurde 1998 zur Professorin für Chorleitung an der Hochschule für Künste Bremen berufen. Dort leitet sie den von ihr gegründeten Großen Hochschulchor und den Kammerchor, der bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben zahlreiche Auszeichnungen gewann. Seit 1990 leitet sie den Madrigalchor Kiel. Mit diesem Ensemble ist sie über den norddeutschen Raum hinaus bekannt geworden durch CD Einspielungen und eine rege Konzerttätigkeit. Von 1996 bis 2000 führte sie mit Eric Ericson die Sommerkurse »Chordirigieren« im Nordkolleg Rendsburg durch. Friederike Woebcken ist national und international als Dozentin und Jurorin tätig. Im Juni 2002 wurde ihr der Kulturpreis der Stadt Kiel verliehen.

Der Große Hochschulchor der Hochschule für Künste und der Universität Bremen ist offen für Studierende aller Fachbereiche dieser beiden Hochschulen. Ziel des Ensembles ist es, den Studierenden die Gelegenheit zur Erarbeitung größerer Chorwerke mit Instrumentalbegleitung zu geben. In den vergangenen Semestern wurden zahlreiche oratorische Werke erarbeitet: »Alexander’s Feast« von Georg Friedrich Händel, Brittens »St. Nikolas Kantate«, Honeggers »König David«, »Mass« von Steve Dobrogosz und »Gloria« von John Rutter, »Harmoniemesse« von Joseph Haydn, »Requiem« von W. A. Mozart, »Messe in C-Dur« von Ludwig van Beethoven, »Ein Deutsches Requiem« von Johannes Brahms, »Elias« und »Die erste Walpurgisnacht « von Felix Mendelssohn Bartholdy, »Die Ballade vom Pagen und der Königstochter « von Robert Schumann, »Carmina Burana« von Carl Orff, oratorische Psalmvertonungen von Antonín Dvorák, Felix Mendelssohn, Franz Liszt und Lili Boulanger, Gloria von Francis Poulenc, Requiem - Vertonungen von Luigi Cherubini, Gabriel Fauré und von John Rutter; darüber hinaus Werke für Chor und Orgel von Gabriel Fauré, Leoš Janácek, Zoltán Kodály und Petr Eben.

Der Kammerchor der HfK Bremen ist offen für alle Studierenden der Hochschule für Künste Bremen und der Universität Bremen. Da in relativ kurzer Zeit ein anspruchsvolles Konzertprogramm erarbeitet wird, werden erfahrene Chorsänger:innen mit Blattsingfähigkeit gesucht. Der Schwerpunkt liegt auf der Erarbeitung anspruchsvoller A-cappella-Literatur aus dem 19., 20. und 21. Jahrhundert. Der Kammerchor ist inzwischen eine feste musikalische Größe im Musikleben Bremens. Er hat Konzertreisen unternommen innerhalb Deutschlands (Berlin, Stuttgart, Tübingen, Heilbronn) und nach Göteborg, Schweden (WS 2007/08), Island (SS 2009), Kopenhagen (SS 2010) und Tolosa, Spanien (WS 2011/12), Stockholm, Schweden (SS 2012), Israel (WS 2013), Portugal (SS 2015) und Lettland (SS 2017). 2006 gewann er den zweiten Preis beim Deutschen Chorwettbewerb in Kiel, 2015 wurde der Chor mit zwei Goldmedaillen beim Internationalen Chorwettbewerb in Lissabon ausgezeichnet. Im SS 2018 unternahm der Kammerchor eine Konzertreise nach Helgoland. Für das Sommersemster 2019 ist die Teilnahme am Internationalen Chorfestival in Salerno (Italien) geplant

Termine
Semesterabschlusskonzert: Misa Criolla

St. Ansgarii Kirche Bremen

19. Juni 2019, 20:00