Top of page

Johanna Bookmeyer gewinnt "La risonanza EMSA award" in Bertinoro, Italien

Johanna Bookmeyer gewinnt "La risonanza EMSA award" in Bertinoro, Italien

Die Sopranistin Johanna Bookmeyer ist als Solistin und Ensemblesängerin besonders für die Musik des 16.-18. Jahrhunderts gefragt. Sie sang mit dem Ensemble Weser Renaissance und anderen Ensembles bereits zahlreiche Programme geistlicher und weltlicher Renaissance- und Barockmusik.

Zunächst absolvierte sie eine Ausbildung zur Ensembleleiterin an der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen und studierte im Anschluss Gesangspädagogik und Singen mit Kindern an der Hochschule Osnabrück. Seitdem ist sie als Gesangspädagogin, als Kinderchorleiterin und als Dozentin für das Singen mit Kindern tätig.

2015 nahm die Sängerin ein künstlerisches Gesangsstudium der Alten Musik an der Hochschule für Künste in Bremen auf; zunächst in der Klasse von Peter Kooij und seit 2017 in der Klasse von Bettina Pahn. Kurse bei unter anderem Margreet Honig, Emma Kirkby, Julian Pregardien, Dorothee Mields, Benno Schachtner und Gerd Türk bereichern ihr musikalisches Schaffen.

Diesen Sommer gewann sie in Italien beim Entroterre Musikfestival den La Risonanza EMSA Ensemblepreis 2021 mit zwei weiteren Musiker:innen. Dieser Preis beinhaltet ein mehrtägiges Ensemblecoaching durch das Ensemble La Risonanza und ein Konzert auf dem Entroterre Musikfestival 2022.