Top of page

Pianist Artem Yasynskyy mit internationalem Klavier-Preis ausgezeichnet

Pianist Artem Yasynskyy mit internationalem Klavier-Preis ausgezeichnet

HfK-Student erhält Bronzemedaille und 10.000 Dollar Preisgeld bei Klavierwettbewerb "Gina Bachauer" in Salt Lake City 

Der ukrainische Pianist und Student der Hochschule für Künste Bremen, Artem Yasynskyy, ist beim diesjährigen Internationalen Klavierwettbewerb "Gina Bachauer" in Salt Lake mit der Bronzemedaille ausgezeichnet worden. In der Finalrunde des bedeutenden Wettbewerbs überzeugte Artem Yasynskyy als Solist mit seiner Interpretation des 3. Klavierkonzerts von Sergei Prokofjew unter der Leitung von Thomas Hong mit dem Utah Symphony Orchestra. Die Auszeichnung mit der Bronzemedaille ist mit einem Geldpreis von 10.000 Dollar verbunden.

Insgesamt nahmen 200 junge Pianistinnen und Pianisten Jahren aus aller Welt im Alter von 19 bis 32 Jahren an der Bachauer Artists Competition 2014 teil, die zu den weltweit wichtigsten Klavierwettbewerben gezählt wird und mit insgesamt 80.000 Dollar Preisgeld sowie weiteren Gratifikationen wie Konzertengagements und CD-Produktionen dotiert ist.

Unter den 200 Bewerberinnen und Bewerbern wurden bei internationalen Secreenings in New York, London, Moskau, Hamburg in der ersten Runde die 39 besten Bewerber ermittelt und zu den weiteren Wettbewerbsrunden nach Salt Lake City (USA) eingeladen. Im Rahmen der 2. Runde musste jeder Teilnehmer zweimal mit unterschiedlichen Programmen auftreten. 12 Pianistinnen und Pianisten wurden zum Semi-Finale zugelassen und mussten dabei jeweils einen weiteren Klavierabend bestreiten.

Artem Yasynskyy wurde 1988 in eine Musikerfamilie in Donezk, Ukraine geboren. Dort besuchte er die Spezialmusikschule für begabte Kinder und Instrumentales Musikstudium/Klavier an der Staatlichen Musikhochschule Prokofjew und schloss seine Ausbildung mit Auszeichnung ab. Seit 2010 belegt er ein Aufbaustudium bei Professor Patrick O’Byrne an der Hochschule für Künste in Bremen.
Yasynskyy hat an verschiedenen internationalen Wettbewerben und Festspielen erfolgreich teilgenommen, darunter am Wettbewerb „Wladimir Kraijnev“, Charkow/Ukraine, 2005 sowie 2000 und 2007am Wettbewerb "Zum Andenken von Vladimir Horowitz" in Kiew,. Er hat zahlreiche Konzerte in Deutschland, Norwegen, Italien, Spanien, Süd Korea, Japan, Griechenland, Russland, Ukraine gegeben und an Meisterkursen von Mihail Woskressensky, Jakov Kassman, Wadim Rudenko und Dmitri Bashkirov teilgenommen.
Im Juni 2011 hat Yasynskyy den Steinway-Förderpreis in Hamburg gewonnen und erzielte im Oktober 2011 beim 62. Internationalen Klavierwettbewerb „Gian Battista Viotti“ den 3. Preis. 2013 wurde er beim 5. Sendai International Music Competition in Japan ausgezeichnet.