Top of page

Suin Kwon mit dem „Bundespreis für Kunststudierende“ geehrt

Suin Kwon mit dem „Bundespreis für Kunststudierende“ geehrt

HfK-Studentin der Freien Kunst stellt mit anderen Preisträger*innen ab dem 18. Oktober in der Bundeskunsthalle in Bonn aus

Suin Kwon, seit 2013 Studentin der Klasse Rosa Barba, wurde als Preisträgerin für den „Bundespreis für Kunststudierende“ ausgewählt. Im bereits zum 24. Mal ausgelobten Bundeswettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Studentenwerk und der Bundeskunsthalle in Bonn, benannten 24 Akademien, Kunsthochschulen und Universitäten je zwei Nominierte (oder auch studentische Teams). Aus 48 Nominierten wählte daraufhin eine unabhängige Fachjury (Direktorin des Albertiniums, der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Hilke Wagner, Dr. Eva Huttenlauch, Sammlungsleiterin Kunst nach 1945 in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München sowie Dr. Martin Engler, Sammlungsleiter Gegenwartskunst im Städel Museum in Frankfurt/M.) anhand von Portfolios sieben Preisträger*innen aus, unter denen sich auch Suin Kwon von der HfK Bremen befindet.

Kwon, geboren 1989 in Südkorea, arbeitet meist mit Film oder kreiert installative Raumsituationen aus gefundenen Materialien. Im Vorfeld der Preisträger*innen-Ausstellung würdigt Jurymitglied Dr. Eva Huttenlauch Ihre Arbeit auf der Webseite des Wettbewerbs.

Suin Kwon1_web.jpg

Foto: „About the Mirror and its Pieces“, 2018, Video, 4:09 min Loop, Videostill © Suin Kwon

Suin Kwon2_web.jpg

Foto: „The walk, the sun, the light, light and step“, 2018, Mixed Media Installation, Foto der Installation, Galerie der HfK in der Dechanatstraße, Bremen, Deutschland © Suin Kwon

Der Wettbewerb zeigt die Vielfalt der Ausbildung und der künstlerischen Positionen an den deutschen Kunsthochschulen. Er fördert herausragende Studierende und ermöglicht ihnen, professionelle Ausstellungserfahrung zu sammeln, ihre Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen und Kontakte in den Kunstbetrieb zu knüpfen.

Die Bundeskunsthalle in Bonn zeigt zwischen dem 18. Oktober 2019 und dem 5. Januar 2020 die Ausstellung mit allen Preisträger*innen. Die feierliche Preisverleihung findet am 17. Oktober 2019 statt.

Bisher war der Wettbewerb unter dem Titel „Kunststudenten und Kunststudentinnen stellen aus“ bekannt, läuft nun aber zum zweiten Mal auf Initiative der beteiligten Kunsthochschulen und Projektpartner nach neuem Konzept, bei dem die Ausstellung zum Wettbewerb den Preisträger*innen vorbehalten ist.

Der „Bundespreis für Kunststudierende“ ist mit einem Preisgeld von 30.000 Euro dotiert. Zusätzlich unterstützt ein Produktionsstipendium von insgesamt 18.000 Euro die Künstler*innen dabei, Werke spezifisch für die Ausstellung zu realisieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Stand: 28. Februar 2019