Kerzenlichtkonzerte

Kerzenlichtkonzerte

Konzerte mit dem Bremer Barock Consort unter der Leitung von Detlef Bratschke am 18.12.2014 um 18 Uhr und 20 Uhr im St. Petri Dom Bremen. Auf dem Programm stehen die Weihnachtskantaten von J.S. Bach BWV 40, 65 und 133.

Bremer Barock Consort - Unter diesem Ensemblenamen treten die Studierenden der HfK Bremen mit den Ergebnissen ihrer Arbeit in und außerhalb der Hochschule auf. Seit der Einführung des Studienschwerpunktes Alte Musik und der Verpflichtung namhafter Musiker von internationalem Rang zu Professoren im Jahre 1994 ist die Bremer Hochschule die zentrale Ausbildungsstätte für Alte Musik in Norddeutschland. Zahlreiche Projekte unter der Leitung von Manfred Cordes, Thomas Albert, Detlef Bratschke, Hille Perl und Klaus Eichhorn, mehrere Auslandsreisen mit unterschiedlichsten Programmen und eine starke Präsenz im bremischen Musikleben dokumentieren die Leistungsfähigkeit der Abteilung. Dabei kam ein weitverzweigtes Repertoire von der Kirchenmusik des 16.-18. Jh., Madrigalen und Chansons über das Bachsche Kantatenwerk (zuletzt Teile aus der h-moll-Messe) bis hin zu szenischen Werken zur Aufführung. Inzwischen liegen auch zwei CD-Veröffentlichungen des Ensembles unter der Leitung von Manfred Cordes vor: „Puer natus in Bethlehem, Advents- und Weihnachtsmusik von Michael Praetorius“ und „Baroque Christmas in Hamburg“ (cpo).

Detlef Bratschke kam im Knabenchor Hannover unter der Leitung von Heinz Hennig früh mit Musik in Kontakt und hatte bereits als Jugendlicher auch die Gelegenheit prägende Erfahrungen in der Begegnung mit den Dirigenten Philippe Herreweghe und Gustav Leonhardt zu machen, unter deren Leitung er als Sopransolist bei der Gesamteinspielung des Bachschen Kantatenwerkes mitwirkte. Bratschke studierte dann Kirchenmusik in Hannover und Freiburg i. Br. (Dirigieren bei Hennig und Beuerle, Orgel bei Bremsteller und Szathmáry), daneben nahm er an Meisterkursen bei Michael Radulescu, Harald Vogel, Robert Hill und Bob van Asperen teil. Er gründete und leitet das Orlando di Lasso Ensemble, eine Gruppe von Vokalsolisten, die sich auf die Musik des 15.-17. Jahrhunderts spezialisiert hat. Als gefragte Formation für dieses Repertoire war es zu Gast bei vielen internationalen Festivals. Für seine Einspielungen wurde das Ensemble mehrfach ausgezeichnet. Seit 1992 ist Bratschke künstlerischer Direktor des Balthasar-Neumann-Chores (Dir. Thomas Hengelbrock), wobei er bei einer großen Zahl der Projekte eigenverantwortlich für die Einstudierung zeichnet. Von April 2004 an ist der Dirigent, Organist und Cembalist Bratschke immer wieder beim RIAS-Kammerchor und dem NDR-Chor zu Gast. Detlef Bratschke nimmt z. Zt. eine Professur im Bereich Aufführungspraxis/Vokalensembles Alte Musik an der Hochschule für Künste Bremen wahr.

Eintritt: 12 € / 8

Termine
Kerzenlichtkonzerte

St. Petri Dom Bremen

18. Dezember 2014, 18:00

Kerzenlichtkonzerte

St. Petri Dom Bremen

18. Dezember 2014, 20:00