Portraitkonzert Marco Stroppa

Portraitkonzert Marco Stroppa

Am 21. Mai 2019 wird der Komponist Marco Stroppa im Atelier Neue Musik zu Gast sein. Das Konzert findet um 20 Uhr im Konzertsaal der Hochschule für Künste Bremen statt.

Stroppa ist einer der wichtigsten Komponisten, die ihr Schaffen den verflochtenen Verhältnissen zwischen instrumentaler und elektronischer Musik widmen: das computergestützte Komponieren spielt eine immense Rolle in Stroppas Arbeit. Der Komponist ist ein aktiver Forscher im Bereich elektronischer Musik: die Zusammenarbeit mit dem IRCAM – wo er Direktor der Abteilung für musikalische Forschung war – setzt sich bis heute fort, was von großer Bedeutung für seine musikalische Arbeit ist. Seit 1999 ist Marco Stroppa Professor für Komposition an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Auf dem Konzertprogramm stehen zwei umfangreiche Werke des Komponisten: Osja für Violine, Violoncello und Klavier und Traiettoria für Klavier und computergenerierte Klänge.

Marco Stroppa_Roberto Masotti (c) Casa Ricordi Milano.jpg
Marco Stroppa1_Roberto Masotti (c) Casa Ricordi Milano.jpg

Programm

Osja für Violine, Violoncello und Klavier

ensembleANM:
Miki Ngahara - Violine
Ventsislav Harkov - Violoncello
Jorge Caro Barrios - Klavier

Traiettoria für Klavier und computergenerierte Klänge

Hwa-Kyung Yim - Klavier
Lina Posėčnaitė - Klangregie

Gast: Marco Stroppa 

anm.hfk-bremen.de/anm/

Photo by Roberto Masotti, © Casa Ricordi, Milano

Termine
Portraitkonzert Marco Stroppa

Konzertsaal der HfK Bremen, Dechanatstr. 13-15

21. Mai 2019, 20:00