Top of page

Die HfK Bremen im Open Space auf dem Domshof

Die HfK Bremen im Open Space auf dem Domshof
Eröffnung: Influencers Taubenheim

Der Open Space Domshof wird vom 26. Juni bis 26. September 2021 mit einer vom Architekturbüro „Wirth=Architekten“ entworfenen temporären Gerüstskulptur auf dem Domshof in zentraler Lage der Bremer Innenstadt stattfinden. Der Veranstaltungs- und Ausstellungsreigen soll die Hansestadt aus dem kulturellen Tiefschlaf des Lockdowns erwecken. Es handelt sich um einen von der Hochschule für Künste Bremen (HfK Bremen) initiierten Schulterschluss der Bremer Kulturakteur*innen zugunsten eines gemeinsamen Neustarts, ermöglicht von der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa.

Die HfK-Zeitung zum Projekt ist hier zu lesen.

Das Medienecho war schon vor der Eröffnung groß. Unter der Überschrift "Bremen wagt den Neustart für Kunst und Kultur" berichtet SAT.1 hier über das Projekt.

sat1.jpg

Zu lesen, zu sehen und zu hören ist hier die Vorab-Berichterstattung des Radio-Bremen-Regional-Magazins "buten un binnen".

Auszüge aus der Eröffnung des Open Space vom 26. Juni 2021 sind in einer Video-Dokumentation zu erleben.

2021-06-14_OS_Hfk_OS_Slider_02.png

Studierende der HfK Bremen veranstalten innerhalb von Open Space Domshof ein eigenständiges Programm: „The Influencers Taubenheim“. Die Bühne präsentiert vielfältige Beiträge aus dem Fachbereich Musik. 15 Konzerte von großer Orchesterbesetzung mit Werken von Ludwig van Beethoven und Antonin Dvořák am 18. Juli, einer Operngala „Gemeinsam ist es schöner noch“ der Gesangsstudierenden am 10. und 14. Juli sowie zahlreiche Marktkonzerte von Klassik bis Jazz von Alter bis Neuer Musik sind bis September zu erleben.

Dem Fachbereich Kunst und Design stehen 13 Kalenderwochen lang drei Ausstellungsräume von zusammen zirka 120 Quadratmetern in der Gerüststruktur zur Verfügung. Einem internen Open Call folgend haben sich Studierende mit zahlreichen Projekten hierfür beworben, die vom international erfahrenen Künstler und Kurator Tim Voss in Zusammenarbeit mit den Fachbereichen zu einem Programm geformt wurden: Jede Woche eröffnet dienstags eine neue Ausstellung, die fünf Tage lang besucht werden kann. Fortlaufend wird zudem die Treppenarchitektur weiter entwickelt durch Projektionen und Gestaltungen an den Außenflächen. Eine siebenteilige, thematisch cross-disziplinäre Veranstaltungsreihe, „Relevanz und Verbrechen“, spitzt das Programm im September noch einmal zu. „Es ist für ein interessiertes Publikum anschlussfähig, aber aus Perspektive von Kunst- und Designproduzent*innen gestaltet“, so Tim Voss. 

Alle Ereignisse werden parallel über eine mit Open Space und der HfK Bremen verbundenen, aber eigenständigen Webseite, www.influencerstaubenheim.de, präsentiert und dokumentiert.

Fotos: Lukas Klose und Yannick Breuer

Open-Space-Plakat-2021.jpg