Top of page

"Hörprobe": Deutschlandfunk Kultur präsentiert den Fachbereich Musik

Die Stars von morgen

Jetzt online nachhören: Zweistündige Live-Übertragung des Deutschlandfunks Kultur aus dem Konzertsaal der HfK

Seit 1996 gibt sie einen Einblick in die Arbeit der 24 deutschen Musikhochschulen zwischen Traditionspflege und musikalischem Aufbruch und macht dabei musikalische Talente im Radio hörbar: die Konzertreihe „Hörprobe“ von Deutschlandfunk Kultur. Am 21. Juni 2022 war die „Hörprobe“ zwei Stunden im Konzertsaal der HfK an der Dechanatstraße zu Gast und verschaffte dem Fachbereich Musik überregionale Präsenz.

Nachzuhören ist die komplette Sendung hier: www.deutschlandfunkkultur.de/hoerprobe-live-aus-der-hochschule-der-kuenste-bremen-dlf-kultur-e8f86dac-100.html

Junge Musiker:innen der Hochschule zeigen ihr Können dem Publikum vor Ort und am Radio. Deutschlandfunk Kultur übertrug live das Konzert mit Alter und Neuer Musik, mit Jazz, Klassik und Spätromantischem. Ensemblemusik, Gesang und solistische Beiträge sind zu hören. In den Interviews mit Moderatorin Miriam Stolzenwald wird hinter die Kulissen des Fachbereichs Musik geschaut. Die vielfältigen Studienmöglichkeiten an der HfK kommen zur Sprache. Lebendig vermitteln sich auch die unterschiedlichen Zugänge der Studierenden zur Musik und ihre begeisternd künstlerische wie wissenschaftliche Auseinandersetzung damit. Neugierig gemacht wird so auf das, was vielleicht schon morgen oder übermorgen auf den großen Konzertbühnen zu erleben sein wird.

Das musikalische Programm:

Jean-Joseph Cassanéa de Mondonville (1711—1772): Triosonate op.2 Nr.1 e-Moll (1734)
Hanna Voß: Blockflöte
Francisco Henriques: Violine
Danica Buric: Cembalo

John Dowland (1563—1626): Clear or Cloudy - aus: The Second Book of Songs (1600)
Ella Smith: Sopran
Gambenconsort: Kristina Haller, Águeda Macias, Aleksandra Maglevanaia, Alma-Elisabeth Stoye und Marie-Alice Stoye

Richard Strauss (1864—1949): „Befreit“ op. 39 (1898), „Morgen“ op. 27 (1894)
Constanze Liebert: Sopran
Gijae An: Klavier

Johannes Brahms (1833—1897): Klavierstücke op. 119/1-4 (1893)
Beor Lee: Klavier

Jonas Otte (*2000): „Meat“ für Violine und Klavier
Dorothea Gehrke: Violine
Jonas Otte: Klavier

Dieter Mack (*1954): Just like that as well (2015)
Aaron Schröder, Vasilisa Gordasevich: Schlagzeug

George Enescu (1881—1955): Sonate für Violine und Klavier Nr.2 f-Moll op.6, daraus der 1.Satz: Assez mouvement (1899)
Yu Mita: Violine
Beor Lee: Klavier

Magnus Bodzin (*2001): Mozzapan (2020)
Magnus Bodzin: Bass
Moritz Schöwing: Klavier
Leonard Leidert: Gitarre
Yonghwan Long: Drums

DLF.jpg

Übertragungswagen vor der HfK an der Dechanatstraße. Foto: pv