Top of page

MAP 2023 - The Alternative Mobility

MAP 2023 – The Alternative Mobility

Ausstellung des HfK-"BreGoS"-Projekts auf der MS "Dauerwelle"

Mobilität verändert die Welt in allen Aspekten. Was bedeutet Mobilität angesichts instabiler ökologischer, politischer und sozialer Bedingungen? Month of Art Practice (MAP) lud Künstler:innen mit unterschiedlichen Perspektiven ein, das Thema von einer persönlichen bis hin zu einer globalen Ebene zu untersuchen und dabei andere Erzählungen und nuancierte Bilder zu schaffen.

"MAP 2023 - The Alternative Mobility" ist eine Kooperation der Hochschule für Künste (HfK) Bremen und dem Heritage Space in Hanoi, Vietnam, und Teil des BMBF-Verbundforschungsprojekts "Bremen Goes Sustainable" (BreGoS). An beiden Orten arbeiteten jeweils eine Gruppe von internationalen Künstler:innen und Kurator:innen zusammen mit ortsansässigen Künstler:innen und Studierenden. Die Ergebnisse werden parallel in Bremen und Hanoi gezeigt.

Ausstellungsort: HfK-Ausstellungsschiff Dauerwelle, Bremen (Anleger Bürgermeister-Smidt-Brücke, Zugang auf der Brücke bei der Skulptur Three Triangles)
Eröffnung: Freitag 24.11.2023 um 18:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 25.11. bis 10.12.2023
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 12:00 bis 18:00 Uhr

Programm

Samstag 25.11.2023
11:00 Uhr: Spätes Frühstück mit den beteiligten Künstler:innen und Gespräch über das Thema Mobilität in den Ausstellungsbeiträgen sowie die Verbindung zum BreGoS Forschungsprojekt.
14:00 Uhr: "heRRum"-Mixing-Event von Kayle Brandon mit Alexander Schröter

Samstag 09.12.2023
12:00 bis 18:00 Uhr: "heRRum"-Destillation von Kayle Brandon mit Dieter Schmal
14:00 Uhr: Künstlergespräch mit Quỳnh Lâm
16:00 Uhr: Künstlergespräch mit Alexander Schröter

Sonntag 10.12.2023
12:00 bis 17:00 Uhr: "heRRum"-Destillation von Kayle Brandon mit Dieter Schmal
17:00 Uhr: Collecting the Heart of "heRRum" und Finissage

An der Bremer Ausstellung beteiligt sind die vier eingeladenen Künstler:innen Sylbee Kim (Berlin/Seoul), Felix Dreesen (Bremen), Kayle Brandon (Bristol) und Quỳnh Lâm (Ho Chi Minh City) - zusammen mit den fünf HfK-Studierenden Alexander Schröter, Jamie Yzabel Santos, Jisu Kim, Mohar Kalra und Renen. Ergänzende Beiträge der Gruppe aus Hanoi kommen von den dort eingeladenen Künstler:innen Gemini Kim (Seoul) and Hwayong Kim (Seoul), Yuhei Higashikata (Hokkaido), Akosua Viktoria Adu-Sanyah (Zürich), den Kurator:innen Moon-Seok Yi (Seoul), Burkhard Melzer (Bern), Jieon Lee (Seoul) und den vietnamesischen Künstler:innen Ngô Đình Bảo Châu (Ho Chi Minh City), Hoàng Anh Nguyễn (Danang), Sarah Morag (Ho Chi Minh City), Nguyễn Vũ Hải (Hanoi). 

Das Projekt wird geleitet von Nguyễn Anh Tuấn (Heritage Space Hanoi) und Ingo Vetter (HfK Bremen).