Top of page

Master-Inszenierung von Ruth Meisinger

Frauen im Kontext von Musik und Bewegung

Master-Inszenierung von Ruth Meisinger in der Galerie an der Dechanatstraße

Ruth Meisinger ist Masterstudentin bei Barbara Stiller, HfK-Professorin unter anderem für Elementare Musikpädagogik. „Sowohl das Studium als auch das Berufsleben in diesem Bereich ist mehrheitlich weiblich besetzt. Im Verhältnis dazu finden sich in einflussreichen Positionen jedoch historisch und aktuell viele Männer“, konstatiert die Studentin.

Mit dieser Diskrepanz sowie verschiedenen Perspektiven auf Frauen setzt Meisinger sich im Rahmen ihrer Master-Inszenierung kritisch auseinander. Musik aus verschiedenen Stilen wird dabei verwoben mit Sprache, Bewegung und Projektionen auf den Körpern der beteiligten Künstlerinnen. Das Projekt „We Dig It!“ unterstützt die Inszenierung mit technischem Equipment und fachlicher Beratung.

Am Freitag, 15. Juli 2022, 18 Uhr, zeigt Ruth Meisinger ihre Abschluss-Inszenierung in der Galerie an der Dechanatstraße. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Die Elementare Musikpädagogik will Menschen aller Altersgruppen einen vielfältigen Zugang zu Musik zu ermöglichen. Ihr ist weniger an einer musikalischen Allgemeinbildung im Sinne des Schulfachs Musik als an einer musikalisch-künstlerischen Bildung gelegen. Es geht um Grunderfahrungen mit der eigenen Stimme und ihren Möglichkeiten, mit dem Spiel mit klingenden Materialien, mit dem Bewegen und Tanzen in Zusammenhang mit Musik, mit dem musikbezogenen Wahrnehmen, also auch dem Hören verschiedenster Musik und dem Erleben unterschiedlicher Instrumente, mit dem Nachdenken und Sprechen über Musik, dem Ausdenken von Musik, mit verschiedenen Notationsformen, mit rhythmischem Sprechen, Elementen von Musiktheater und den Möglichkeiten der Verbindung von Musik und Bildender Kunst.

IMG_1049.jpg

Szene aus der Performance von Ruth Meisinger. Foto: pv