Top of page

Master-Studierende zeigen ihre Vorstellungen für die Bremer Innenstadt

„Interspace - Die nachhaltige Stadt“

Kooperationsprojekt der Hochschule für Künste Bremen und der Hochschule Bremen

Wohin entwickelt sich die Bremer Innenstadt? Welche Aufgaben kommen auf unsere Städte und Innenstädte zu? Können wir schon heute einen Blick in die Zukunft werfen, um die Weichen für eine Neuausrichtung von Planungszielen zu stellen?

20 Master-Studierende der Hochschule für Künste (HfK) und der Hochschule Bremen (HSB) beleuchteten im Sommersemester 2021 im Kooperationsprojekt „Interspace - Die nachhaltige Stadt" die vielfältigen Krisen und Chancen der Innenstadtentwicklung aus ihrer Sicht.

Geringe Aufenthaltsqualität, zu wenig Wohnraum, die Ausgestaltung der Verkehrswende oder der Umgang mit zunehmendem Leerstand. Dies sind nur einige der Herausforderungen, mit denen sich die Studierenden in dem Masterstudio „Integriertes Design, System und Interaktion" der HfK und den Masterstudiengängen „Architektur / Environmental Design M.A." der School of Architecture der Hochschule Bremen kritisch auseinandergesetzt und in interdisziplinären Teams ihre Visionen und konkrete Konzeptvorschläge entwickelt haben. Für die HfK wird das Projekt begleitet von Prof. Tanja Diezmann und Prof. Detlef Rahe.

Die Projektergebnisse werden bis 24. Juli 2021 in einer Ausstellung präsentiert und sind für die Öffentlichkeit unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln vor Ort zugänglich:

"Interspace_die nachhaltige Stadt“, Carl-Ronning-Straße 2, gegenüber Service-Center Mitte
Öffnungszeiten: 14. Juli bis 24. Juli 2021, montags bis samstags, jeweils von 12 bis 18 Uhr.

In einem Webcast werden die Projektergebnisse zudem online vorgestellt: am Dienstag, 20. Juli 2021, 19 Uhr, Link:
https://hs-bremen.zoom.us/j/99611630720
Meeting-ID: 996 1163 0720
Kenncode: Interspace

Mitglieder der Jury sind:
Gabriele Nießen, Staatsrätin, SKUMS
Dr. Dirk Kühling, Abteilungsleiter Wirtschaft, SWAE
Olaf Orb, Handelskammer Bremen
Prof. Verone Stillger, Landschaftsarchitektin
Luisa Ropelato, Architects for Future