Top of page

Oloid in Basel

Oloid in Basel

Im Rahmen der Architekturwoche Basel vom 9. Mai bis 15. Mai 2022 wurden in der Skulpturenhalle unter anderem Arbeiten von Paul Schatz, Oliver Niewiadomski und Olafur Eliasson gezeigt.

Kernthema war die 1929/1930 von Paul Schatz entdeckte Umstülpung und das Oloid - einer der „jüngeren“ geometrischen Grundkörper - und die daraus in den letzten Jahrzehnten entstandenen Artefakte. Die Arbeiten reichten von Objekten, Leuchten bis zur Architektur. Tieferen Einblick in ihre Arbeiten zum Thema gewährten eingeladene Experten im Rahmen der gut besuchten Podiumsdiskussion am Samstag den 14. Mai.

Einige Arbeiten zum Oloid, unter Anderem von Prof. Oliver Niewiadomski, befinden sich in der Geometrie Sammlung der HFK. Eine umfangreiche Publikation mehrerer Autoren zum Oloid erscheint voraussichtlich im Herbst 2022 im Niggli Verlag.

Rhythmische Bewegung Oloid vor Umstülp-Pavillon, Skulpturhalle Basel
https://www.youtube.com/watch?v=MGjOwliVGZ8

Eliasson_Schatz_Niewiadomski.jpg
oloid-3.jpg
oloid-1.jpg