Top of page

"Re: Bunker – Sedimente von Geschichte(n)“

Februar 2019

Bestellen

"Re: Bunker – Sedimente von Geschichte(n)“

HfK-Publikation mit internationalen Spezialist*innen untersucht das Thema Bunker aus einer Vielzahl von Perspektiven

Katrin von Maltzahn und Mona Schieren, HfK-Dozentinnen aus dem Fachbereich "Kunst und Design", stellen das Werk  "Re: Bunker" (sprich Regarding Bunker) auf den Hochschultagen vor. Die beiden Herausgeberinnen nutzten den Impus eines gemeinsamen Lehrprojektes der HfK mit der École Européenne Supérieure d’Arte de Bretagne aus dem Sommer 2017, um darauf aufbauend ein Werk mit den unterschiedlichsten Blickwinkeln auf das Thema Bunker zu schaffen. Internationale Spezialist*innen aus den Bereichen Philosophie, Architektur, Biologie, Medien-, Geschichts-, Kunst- und Kulturwissenschaften sowie aus der Kunst selbst wirkten an der 256 Seiten umfassenden Publikation mit, die im Berliner Verlag Argobooks erscheint. Parallel erscheint "Re: Bunker" zeitgleich als Ausgabe in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung.
"Re: Bunker" wird im Zuge der Hochschultage 2019 am Samstag, dem 9. Februar, 16 Uhr im Speicher XI, Raum 4.13 vorgestellt. Es sprechen die Herausgeberinnen Katrin von Maltzahn und Mona Schieren sowie Franciska Zólyom, die Kuratorin der künstlerischen Beiträge.

„Re: Bunker – Sedimente von Geschichte(n)“
Hg. von Katrin von Maltzahn und Mona Schieren
256 Seiten
Hardcover
Argobooks, Berlin
Preis: 28,– Euro
ISBN: 978-3-942700-94-8

Das Erscheinungsdatum ist der 9. Februar 2019.
Die Publikation kann hier direkt über den Verlag Argobooks bezogen werden.

Bunker sind nach wie vor Orte höchst ambivalenter Erfahrung und Erinnerung. Schrecken, aber auch Faszination angesichts ihrer Monumentalität und der „rohen“ Architektur liegen nah beieinander. Sie sind für den Verteidigungsfall temporär gedacht, zugleich aber gebaut für die Ewigkeit, sollen die Zivilbevölkerung vor Angriffen von außen schützen, aber gleichzeitig auch Kampfstellungen befestigen.

Die Herausgeberinnen der Publikation „Re: Bunker“, Katrin von Maltzahn und Mona Schieren, geben ihrer Einleitung den Untertitel „Sedimente von Geschichte(n)“. Dieser verweist darauf, dass Bunker – neben funktionalen Aspekten eröffnet der Begriff ein weit größeres Feld an Konnotationen und Semantiken – über Jahrzehnte Bedeutungen und historische Begebenheiten, persönliche Schicksale und Narrationen anlagern, die in ihren unterschiedlichen Bedeutungen freigelegt und reflektiert werden müssen. Autor*innen aus Wissenschaft und Kunst tragen inhaltlich dazu bei, dass „Re: Bunker“ einen Dialog aus Forschung und Zukunftsszenarien liefert, häufig unter Einbeziehung künstlerischer Mittel und Strategien. Die Mitwirkenden, Studierenden und Autor*innen sind unterschiedlicher Herkunft und reflektieren eine Vielzahl von zeitgenössischen Aspekten in Bezug auf Geschichtsbefragung und Erinnerungskultur – 80 Jahre nach Beginn des letzten Weltkrieges. So behandelt dieses Buch Funktionen und Fiktionen, die sich an Bunker knüpfen, und debattiert den Bunker gleichzeitig als Metapher von und für Schutz, Kontrolle, Errettung und Dystopie.

Mit Beträgen von u.a.: Fanny Gonella, Cyprien Gaillard, Toni Hildebrandt, Magali Lefebvre, Francesco Lenzini, Hanne Loreck, Taus Makhacheva, Katrin von Maltzahn, Dorit Margreiter, Gennaro Postiglione, Mykola Ridnyi, Cord Riechelmann, Natascha Sadr Haghighian, Mona Schieren, Sean Snyder, Christina Threuter, Christel Trouvé, Sylvie Ungauer, Viola Vahrson, Hajra Waheed, Wermke/Leinkauf, Mi You, Franciska Zólyom

ReBunker_Bunker_Valentin (c) Harald Schwoerer (photein (2).jpg

Foto: Bunker Valentin in Bremen-Farge (c) Henry Fried (Landeszentrale für politische Bildung Bremen)

ReBunker_Bunker_Valentin (c) Harald Schwoerer (photein (1).jpg

Foto: Bunker Valentin von der Weserseite in Bremen-Farge (c) Harald Schwörer (photein.de)

ReBunker_Bunker_Valentin (c) Harald Schwoerer (photein (6).jpg

Foto: Marinebasis Chateau in Brest (c) Sylvie Ungauer

ReBunker_Bunker_Valentin (c) Harald Schwoerer (photein (4).jpg

Foto: Fort des Capucins Roscanvel Finiste in Brest (c) Sylvie Ungauer

ReBunker_Bunker_Valentin (c) Harald Schwoerer (photein (5).jpg

Foto: Fort des Capucins Roscanvel Finiste in Brest (c) Sylvie Ungauer

Das Werk kann nicht über die HfK-Pressestelle bezogen werden, sondern
direkt beim Verlag Argobooks hier.

Stand: 4. Februar 2019