›Nadia Lichtig - Blank Spots‹ in der Schwankhalle

›Nadia Lichtig - Blank Spots‹

Spoken Word Performance / 31.10.2019

Im Rahmen des Themenschwerpunkts ›(K)eine Frage der Perspektive‹.

Die bildende Künstlerin, Autorin und Komponistin Nadia Lichtig aus Montpellier befasst sich in ihrem Werk mit der Frage wie aus Erzählungen Bilder entstehen. In mehreren kurzen Performances spricht sie Collagen aus Briefen, Notizen, Interview- und Archivmaterial ein und zeigt dazu deren visuelle Übertragungen: Bilder, Zeichnungen, Drucke und Fotos. Im gesprochenen, gestotterten oder gesungen Text blitzen Erinnerungen und Traumata auf. Als Uraufführung zu sehen ist eine Performance, für die Nadia Lichtig den U-Boot Bunker Valentin in Farge geputzt hat…

Performance im Zusammenhang mit der Publikation von Katrin von Maltzahn und Mona Schieren von der HfK Bremen:
RE: Bunker, Erinnerungskulturen, Analogien, Technoide Mentalitäten. Hg. von Katrin von Maltzahn und Mona Schieren, Argo Books, Berlin 2019.

www.nadialichtig.com

31.10.2019, 19 Uhr
Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112/116, 28201 Bremen

thumbnail_NadiaLichtig_Ghosttrap_2_LR.jpg
thumbnail_NadiaLichtig_Ghosttrap1_LR.jpg
Termine
›Nadia Lichtig - Blank Spots‹ in der Schwankhalle

Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112/116, 28201 Bremen

31. Oktober 2019, 19:00