Vortrag & Workshop - Biest

Biest Berlin

Vortrag und Workshop / 06.01.2020

Vortrag:

Tod der Isolation! Tanz der Urhüllen!

Überlegungen zu Gemeinschaft, Zärtlichkeit und Performance

Klarheit gibt es nur auf zwei Wegen: entweder durch Ignoranz gegenüber der unerhörten Komplexität der Welt oder durch Reduktion der Komplexität auf Wesentliches. Doch wie der Ausschnitt immer nur Be-gründung des Ganzen ist, ergründet BIEST beide Wege. BIEST erfinden also den Begriff der Sozialen Kleiderarchitektur. Architektur als Haut, Kleidung als Behausung, als ein Ort der bewohnt werden muss, belebt, vielleicht geliebt.

Formatklammern wie Fashion, Interieur, Architektur, Design oder Musik werden übertreten, überschrieben, neu, dann anders erzählt.

Im Rahmen von Performing Melancholia entwickelten BIEST zusammen mit Kaimon Thürk und Studierenden aus allen Fachbereichen der HFK Bremen ein Bühnenbild, welches aus fragilen Objekten aus Papier besteht. Können wir der Isolierung, die dem einzelnen Körper in unserer Leistungsgesellschaft ein- und zugeschrieben ist, in einer gemeinsamen Bewegung, einer Idee der Gemeinschaft, des Teilens entkommen? Tanzen unsere Urhüllen zur Musik einer anderen Zeit? Wie reagieren unsere erschöpften Körper auf das Fremde in mir, in dir?

In einem Workshop falten wir im Anschluss an den Vortrag gemeinsam fragmentierte Körperhüllen wie einen Arm und Masken, Mundschutz, Schulter, Auge oder Ohr- Hüllen, die wir im Rahmen des Abschlusskonzertes zur Aufführung bringen. Alle sind willlkommen!

My Heart will go on- otherwise go home and fuck yourself....

Infos und Kontakt: Prof. Raphael Sbrzesny,

Montag 06.01.2020, Vortrag 18 Uhr, Workshop im Anschluss
Galerie in der Dechanatstrasse, Dechanatstraße 13-15, 28195 Bremen

thumbnail_Photo_Marike_Schuurman.png

BIEST sind Silvio Scheller und Mirko Hinrichs. Während Silvio
Scheller nach einem Modestudium viele Jahre Bands wie Rammstein, die
fantastischen Vier oder NENA als Stylist betreute, studierte Mirko
Hinrichs Architektur, war als Bühnenbildner und Schauspieler am
Staatstheater Stuttgart, Landestheater Tübingen, Oper Heidelberg,
Prater Berlin, HAU Berlin und den Ruhrfestspielen Recklinghausen
engagiert und arbeitete intensiv mit Christoph Schlingensief zusammen.
Seit 2011 bearbeiten die beiden zusammen als Kollektiv BIEST Fragen zu
Mode, Körper, Architekturen der Gemeinschaft, Lust, Haut und sozialem
Raum.

Ausstellungen, Performances und Installationen zuletzt:
Brandenburgischer Kunstverein Potsdam, The BLEND INN, Osaka, Forum
Kyoto, Japan, Performance, Kyoto, Gift_Lab, Tokyo, VOLUME Gallery
Berlin, Kyoto Design Week, Inframince Inc., Osaka, SOX Gallery, Berlin,
Centro Metropolitano Diseno, Buenos Aires, Design Miami/Art Basel,
Messe, Miami, International Marianne Brandt Award, Industriemuseum
Chemnitz, Fine Furniture Gallery, Berlin, Gallery Weekend Berlin, Haus
der Kulturen der Welt, Berlin

Termine
Vortrag & Workshop - Biest

Galerie Dechanatstraße, Dechanatstraße 13-15, 28195 Bremen

06. Januar 2020, 18:00