Vortragsreihe Critical Futures - Natasha A. Kelly

Natasha A. Kelly - The Comet. Afrofuturism 2.0

Vortragsreihe / 17.12.2020

Innerhalb der Reihe "Critical Futures" hält Natasha A. Kelly einen Online-Vortrag.

For this lecture series we have invited scholars and artists who will talk about the critical work of anti-racist and queer-feminist futurisms with regards to their own artistic practice, research, and writing.

Who envisions the future? Common imaginations of the world to come tend to mirror ideologies that leave social power structures untouched, with disastrous and devastating consequences for those oppressed by the utopias of the privileged. Especially in the face of wide-spread insurgence of rightwing politics, ongoing structures of systemic racism, social inequality, and environmental injustice, the imminent future feels distinctly dystopian. Perhaps more than ever, the state of the world calls for alternative models. Combining speculative fiction and activism, afrofuturist and queer-feminist discourses give agency to those who dare to dream, make unthinkable futures thinkable, encourage critical reflexivity, drive social and political progress, and influence the way we problematize and contextualize our past, present, and future.

---

The Comet – Afrofuturism 2.0
Als W.E.B. Du Bois 1920 seine spekulative Kurzgeschichte „The Comet“ schrieb, ging die letzte globale Pandemie zu ende. Ausgelöst durch den weißen rassistischen Terror folgte der so genannte „Red Sommer“. Zahlreiche Schwarze Menschen gingen auf die Straße und protestierten dagegen. 100 Jahre später wiederholt sich die Geschichte: Durch die andauernde Corona-Pandemie und den Tod des Schwarzen US-Amerikaners George Floyd, sind nicht nur in den USA, sondern weltweit Schwarze Menschen auf der Straße und demonstrieren gegen Anti-Schwarzen-Rassismus. Aber was haben wir aus der Vergangenheit gelernt oder haben wir etwas versäumt? Durch eine afrofuturistische Linse ist es möglich, eine erweiterte Perspektive auf die Weltereignisse zu schaffen und Vorstellungen von Zukunft jenseits der kolonialen Imagination zu kreieren.

Natasha A. Kelly ist akademische Aktivistin, Autorin, Künstlerin, Kuratorin und Filmemacherin und seit 2010 Mitglied des Black Speculative Arts Movement (BSAM) https://www.bsam-art.com/ Ihre jüngste Publikation „The Comet – Afrofuturism 2.0“ ist ein Reader des von ihr kuratierten Symposiums, das 2018 am HAU Hebbel am Ufer Theater in Berlin stattfand und kann direkt bei der Autorin bestellt werden:

17.12.2020, 18 Uhr
Watch Online: 
https://tinyurl.com/yx93twxv

Interner Zugang über Microsoft Teams: Click Link - Wie gehabt über Hfk-Teamsaccount.

Externer Zugang über Microsoft Teams Webapp (nur über Google Chrome und Microsoft Edge/Internet Explorer):
Click Link - Click Option "Stattdessen im Web teilnehmen" - beliebigen Namen eingeben - Mikrofon lautlos stellen (Regler im Fenster rechts) - Click "Jetzt teilnehmen" - Warten bis die Moderation Einlass gewährt.

Oder per Stream über: https://digitalmedia-bremen.de/lectures/

thumbnail_Querformat_Allgemein.png

Font „Ascentis“der Reihe von: Emily Jung Sum Chan https://www.emilyjschan.com/ascentis

EDVQ2665.jpg
The Comet_U1_gr Kopie.jpg
Termine
Vortragsreihe Critical Futures - Natasha A. Kelly

Online.

17. Dezember 2020, 18:00