Vortragsreihe Freie Kunst – Henrike Naumann

Henrike Naumann

Vortragsreihe / 17.04.2019

Henrike Naumann thematisiert zum Auftakt der Vortragsreihe Freie Kunst „Böses Design“.

In Ostdeutschland aufwachsend, erfuhr Henrike Naumann (geboren in Zwickau, DDR, lebt in Berlin) rechtsextreme Ideologie als dominante Jugendkultur in den 90er-Jahren. Ihre Arbeit reflektiert die Geschichte des rechten Terrorismus in Deutschland und die heutige Breitenakzeptanz rassistischer Ideen. Sie interessiert sich für die Mechanismen von Radikalisierung und dafür, wie diese an persönliche Erfahrungen und Jugendkulturen geknüpft sind. Das Reibungsverhältnis entgegengesetzter politischer Meinungen erkundet sie im Umgang mit Geschmack und persönlicher Alltagsästhetik. In ihren immersiven Installationen kombiniert sie Video und Sound mit szenografischen Räumen. Der Fokus ihrer Arbeit erweitert sich in Auseinandersetzung mit globalen Verbindungen von Jugendkulturen und der Umkehrung von kulturellem ,Othering‘.

Henrike Naumann was born 1984 in Zwickau (GDR). Growing up in Eastern Germany, Naumann experienced extreme-right ideology as a predominant youth culture in the 90s. Her work reflects on the history of the right-wing terrorism in Germany as well as on today‘s broad acceptance of racist ideas. She looks at the mechanisms of radicalization and how they are linked to personal experience and youth culture. Naumann explores the friction of contrary political opinion through the ambivalence of personal aesthetic taste. In her immersive installations she combines video and sound with scenographic spaces. In recent years she widened her focus to the global connectivity of youth cultures and the reversion of cultural othering. Notable exhibitions include solo shows at the Museum Abteiberg in Mönchengladbach and Galerie Wedding, Berlin, as well as participations at the Busan Biennale (2018), Riga Biennial (2018), Steirischer Herbst, Graz (2018), 4th Ghetto Biennale at Port-Au-Prince (2015), and the 3rd Herbstsalon at Maxim Gorki Theatre Berlin (2017).

Henrike Naumann lives and works in Berlin.

17.04.2019, 18 Uhr
Auditorium, Speicher XI, Bremen

VRFK Henrike Naumann.jpg

Henrike Naumann Ostalgie (Urgesellschaft). 2019, Ausstellungsansicht KOW Berlin Foto © Ladislav Zajac

VRFK Poster klein.jpg
Termine
Vortragsreihe Freie Kunst – Henrike Naumann

Auditorium, Speicher XI, Bremen

17. April 2019, 18:00