Kunst und Design
Prof. Markus Löffler
Künstlerische Raum- und Körperkonzepte

Was ist wichtig für uns?

  • Möglichkeiten der Kooperation zu erlernen und darin die eigenen Fähigkeiten zu verstehen.
  • Ausstellungssituationen zu schaffen und darin gemeinsam Fragestellungen lösen, Problematiken bewältigen.
  • Tackling the status queue collectively through critical Lenze and investigate power structures embedded historically in its very architecture.
  • Explore artistic practices that enable us to reflect on these questions and come to terms with them.
  • Welche Antworten können wir aus der Perspektive der Kunst geben, wenn es um politische, soziale oder ökonomische Fragestellungen geht – und mit wem wollen wir sprechen?
  • Ein sehr wichtiges Element der Klasse sind gemeinsame Exkursionen/ Beobachtungen, Erfahrungen und Erkundungen
  • Practice other ways of the exhibition building and tenting to also activate off-spaces as a group.
  • Exercise collectivizing among the students to exchange and discuss works and living conditions.
  • Die Aufarbeitung der Geschichte der Hochschule für Künste Bremen im Nationalsozialismus, gemeinsam mit Studierenden aus der Gestaltung und anderen Studiengängen.
  • Die Erkundung des Hafengebietes in dem die HFK lokalisiert ist und eine Ausstellung mit vielen externen Gästen zur Thematik der Umstrukturierung des alten Hafengebietes.
  • Engage with artistic practice as a survival and resistance tool. trying to discuss ways, in which one can bring to attention the invisible power dynamics, emanated from socioeconomic and political structures.
  • Mit wem will unsere Kunst sprechen, wie beteiligen wir uns an dem Diskurs über die zukünftige Gestaltung der Stadt und die Veränderungen in der Gesellschaft?
Open all
  • Klasse Korpys/Löffler
  • Das fehlende Segment

News

Events